Kicken wie die Profis

|

„In der offiziellen Fußballschule der Königlichen fördern wir mit modernsten Trainingsmethoden das Potential der Sieben- bis 14-Jährigen“, sagt Stefan Kohfahl, Direktor des deutschen Trainerteams. Seit Montag lernen 96 Jugendliche auf der Bezirkssportanlage am Tannenplatz, wie die bewusste Ernährung der Profis aussieht, aber vor allem was es bedeutet, Teil einer Mannschaft zu sein und Teamgeist zu zeigen. Die Eltern legen dafür 219 Euro auf den Tisch, dafür gibt es die Adidas-Ausrüstung, einen Ball, eine Trinkflasche und die Mahlzeiten während des Camps.

Deutscher Botschafter der Real-Fußballschule ist Weltmeister Toni Kroos: „Ich engagiere mich – gerade in meinem Heimatland – sehr gerne dafür.“ Auch der ehemalige Nationalspieler und frühere Real-Profi Christoph Metzelder (2007 bis 2010) wirbt für das Camp: „Es erfüllt mich mit Stolz, beim größten Fußballverein der Welt gespielt zu haben. Dass man sich entschlossen hat, die Fußballschule jetzt auch in Deutschland zu etablieren, finde ich großartig.“ In Wiblingen sind als Trainer Ronny Kockel und Frank Wiblishauser dabei. Am Freitag (14.30 Uhr) gibt es eine Abschlussveranstaltung, bei der jeder Spieler eine Urkunde erhält und zu der Ulms Finanz-Bürgermeister Gunter Czisch seine Zusage gegeben hat. wfv

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Spatzen: 60 Trainerkandidaten stehen Schlange

Es war eine Trennung mit Stil und in aller Freundschaft. Nach dem Weggang von Stephan Baierl macht sich der SSV Ulm 1846 Fußball auf die Suche nach einem neuen Trainer. Der muss bestimmte Kriterien erfüllen. weiter lesen