Illertisser Start gegen Bayern II

Fußball-Regionalligist FV Illertissen, der am 18. Juli mit einem Knaller-Heimspiel gegen den FC Bayern II in die neue Saison startet, bestreitet am heutigen Samstag um 16 Uhr seinen ersten Test beim bayerischen Landesligisten FC Gundelfingen.

|

Bei den Illertalern, die am vergangenen Montag ins Mannschaftstraining eingestiegen sind, nehmen seit zwei Tagen nun auch Marc Hämmerle und der bisherige Reutlinger Andreas Frick am Übungsprogramm teil. Bis auf den Ex-Ulmer Johannes Ludmann, der wegen seiner langwierigen Schulterverletzung nur ein Lauftraining absolvieren kann, und Matthias Jocham (beginnt erst kommende Woche mit dem Training) sind die anderen Neuzugänge mit einer Gastspielerlaubnis bei den Gundelfingern am Ball, die sich mit dem Ex-Spatzen Mario Laubmeier verstärkt habe. Die verletzten Tobias Heikenwälder und Andreas Hindelang fehlen den Illertalern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Innenstadthandel klagt über Gewalt und Drogen

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen