Fußball-Junioren verlieren Derby in Reutlingen 0:2

|

Nichts wars mit dem erhofften Befreiungsschlag im Oberliga-Abstiegskampf für die Fußball-C-Junioren des SSV Ulm 1846. Im Nachholspiel auf Kunstrasen beim SSV Reutlingen mussten die jungen Spatzen eine 0:2 (0:1)-Niederlage hinnehmen. "Reutlingen war einen Tick aggressiver und effektiver bei der Chancenverwertung", bilanzierte der Ulmer Trainer Gerald Rösch.

In einer sonst ausgeglichenen Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld. Torgelegenheiten blieben Mangelware. Im Gegensatz zu den Gästen, denen nur ein wegen einer Abseitsposition nicht anerkannter Treffer durch Paul Sturm (15.) gelang, konnten die Kicker von der Achalm eine hundertprozentige Chancenverwertung (22., 38.) vorweisen. Zudem verfehlte Ulms Yannick Wolter (78.) mit einem Schuss sein Ziel. Am Donnerstag bestreiten die Ulmer um 18 Uhr auf dem Kunstrasenplatz bei der Jahnhalle ein Testspiel gegen die Leistungsstaffel-Mannschaft der SGM Berneck-Wart.

Derweil schieden die Oberliga-B-Junioren des SSV 46 beim internationalen Turnier in Leinfelden nach der Vorrunde aus. Die SSV-Talente hatten nach dem 2:2 gegen Rapid Wien, dem 0:4 gegen den MSV Duisburg, dem 0:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern und dem 1:1 gegen den VfL Kirchheim den letzten Platz in ihrer Gruppe belegt. Für die drei Tore waren Felix Bonelli (2) und Felix Antl verantwortlich.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen