Favoriten-Duell im Stadtpokal-Finale

|

Da ist kein Zweifel erlaubt, die Fußballer der SSG Ulm 99 können Stadtpokal. Die Mannschaft aus Gögglingen und Donaustetten steht nach dem 3:0-Halbfinalsieg gegen die TSF Ludwigsfeld  bereits zum vierten Mal in Folge im entscheidenden Spiel, in dem es um den Pokal der Donaustädte Ulm und Neu-Ulm geht.  Gegner im heutigen Endspiel (17 Uhr, auf dem Gelände der TSF Ludwigsfeld)  bei der 48. Auflage  dieses  Fußball-Fests ist Bezirksliga-Konkurrent SV Jungingen, der auch schon   Stadtpokal-Geschichte geschrieben hat.

Beim 45. Stadtpokal auf eigenem Gelände im Jahr 2014 kam die SSG 99  gegen den alten Rivalen SV Grimmelfingen zu einem 2:0 Endspielsieg. Zwölf Monate später,  beim 46.  Städtischen Mammut-Turnier in Wiblingen, hatte es im Finale eine 0:2-Niederlage gegen den TSV Neu-Ulm gesetzt.  Ein Jahr darauf, beim Turnier in Offenhausen, triumphierte die Gögglinger/Donaustetter Kombination gegen die Grimmelfinger nach Elfmeterschießen mit 5:4.

 Der SV Jungingen kann in Sachen Stadtpokal-Erfahrung durchaus mithalten. Bereits sechsmal stand die Mannschaft aus dem Ulmer Norden im Endspiel. Im Jahr 2003, im heißen Sommer in Burlafingen,  gab’s nach Elfmeter-Schießen ein 4:2 gegen den TV Wiblingen. Drei Auflagen später kam Jungingen bei der SSG Ulm 99 zu einem 1:0 gegen den SV Mähringen. Nach einer Endspiel-Pleite im Jahr 207 in Ludwigsfeld gegen die SSG 99, glückte in Eggingen anno 2011 der dritte Stadtpokal-Triumph mit einem 3:0 gegen  den ESC Ulm. Das heutige Finale, das von Schiedsrichter Alexander Mack (SV Nersingen), dem Landesliga-Aufsteiger, geleitet wird, ist also eine Wiederholung  des Finales  vom  Jahr  2007.  Ganz leichter  Favorit  in Ludwigsfeld ist der Pokalverteidiger.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kuhberg: Was den Anwohner Sorge macht

30 Ulmer gehen mit dem Oberbürgermeister über den Unteren Kuhberg und sagen, was ihnen Sorgen macht. weiter lesen