Es wird langsam Zeit für den TSV Neu-Ulm

In der Fußball-Landesliga will der punkt- und torlose TSV Neu-Ulm endlich einmal ein Erfolgserlebnis feiern. Das soll in Waldstetten gelingen.

|

„Wir benötigen dringend ein Erfolgserlebnis“, betont Abteilungsleiter Gerhard Noller vor der Partie des punkt- und torlosen Fußball-Landesligisten TSV Neu-Ulm am Sonntag (15 Uhr) beim TSGV Waldstetten. „Dann läuft es auch wieder besser und wir bekommen wieder Selbstvertrauen. Wir sind mit allem zufrieden, was wir dort holen können.“ Spielertrainer Ünal Demirkiran, der unter der Woche von Co-Trainer Bora Meydanci vertreten wurde, kehrt heute aus dem Urlaub zurück und steht auch im Kader für das Spiel.

 Trotz der roten Laterne kommt in Neu-Ulm keine Panik auf. Noller bricht eine Lanze für den vorhandenen Kader und das Trainerduo. „Wir sind aufgestiegen und haben gezeigt, dass wir etwas können. Ich vertraue unseren Trainern und ich glaube an die Mannschaft. Sie ist stark genug für den Klassenerhalt. Nur das kann unser Ziel sein“, ergänzt Noller. In Waldstetten fehlen wird Ilker Karkiner (Leistenprobleme).

 Der TSV Blaustein empfängt zur selben Zeit die SG Bettringen, bei der der ehemalige Spatzen-Profi Bernd Maier Trainer ist. Mit Maier hat Blausteins Trainer Oliver Seitz ein Jahr in Aalen zusammengespielt. „Wir wollen unsere Leistung vom Sieg in Neu-Ulm bestätigen“, sagt Seitz, dem gegen Bettringen der gleiche Kader wie in Neu-Ulm zur Verfügung steht. Er hatte vor den drei Partien gegen Weilimdorf (2:2), Neu-Ulm (1:0) und Bettringen sieben Punkte als Ziel ausgegeben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm unterliegt in Oldenburg

Die Ulmer Basketballer haben gekämpft - doch gegen die Oldenburger Spieler konnten Sie nichts ausrichten. Diese gewannen mit 94:83. weiter lesen