Ehrenamtspreis: Bundesliga-Tickets als Belohnung

Elf Vereinsmitarbeiter und drei Klubs wurden vom Fußballbezirk Donau/lller ausgezeichnet.

|
Stolzer Bezirksvorsitzender: Manfred Merkle (vorne links) ehrte verdiente Klubmitarbeiter in der Ulmer Sparkasse Neue Mitte.  Foto: 

Verdiente Vereinsmitarbeiter und Vereine hat der Fußballbezirk Donau/Iller im Rahmen seiner Ehrenamtsveranstaltung in den Räumen der Sparkasse Ulm in der Neuen Mitte ausgezeichnet. Im Namen des Gastgebers  begrüßte Vorstandsmitglied Helmut Koch zahlreicher Ehrengäste, unter anderem Finanzbürgermeister Martin Bendel von der Stadt Ulm, Erich Krnavek (Sportkreis Neu-Ulm) sowie das Präsidiumsmitglied des Württembergischen Fußballverbandes (WFV), Wolfgang Zieher, und Knut Kircher, im WFV-Vorstand für den Bereich Ehrenamt zuständig.

Mit der Auszeichnung von Ehrenamtlichen des Jahres wollen der Deutsche Fußballbund (DFB) und seine Landesverbände den Stellenwert dieser Tätigkeiten im Verein verbessern. Die ausgewählten Personen werden vom DFB mit einer Urkunde und einem Geschenk ausgezeichnet. Die Bezirkssieger erhalten darüber hinaus eine Einladung zu einem Dankeschön-Wochenende, das mit dem Besuch eines Bundesligaspiels verbunden ist.

Der Vorsitzende und gleichzeitige Ehrenamtsbeauftragte des Fußballbezirks Donau/Iller, Manfred Merkle, zeichnete als Bezirkssieger 2017 Holger Koch vom SV Fortuna Ballendorf aus. Insgesamt wurden elf verdiente Vereinsmitarbeiter geehrt. Ein wichtiges Kriterium dabei ist, dass mit dem DFB-Ehrenamtspreis keine langjährige Vereinszugehörigkeit, sondern besonderes Engagement in den letzten drei Jahren gewürdigt werden soll.

Auf diese Weise kommen auch immer wieder junge Vereinsmitarbeiter in den Genuss der Auszeichnung. Zum dritten Mal seit 2015 wurde der Förderpreis „Fußballhelden – Aktion junges Ehrenamt“ ausgeschrieben. Analog zum DFB-Ehrenamtspreis wird hierbei ein Preisträger in jedem Fußballbezirk ausgezeichnet. Der Preis verbunden mit einer fünftägigen Fußball-Bildungsreise nach Santa Susanna in der Nähe von Barcelona ging an Lars Barwan vom FV Gerlenhofen für sein besonderes Engagement im Jugendbereich. Neben den Einzelpersonen wurden auch drei Vereine für besondere Leistungen mit dem Vereinsehrenpreises bedacht.

Ehrenamtspreisträger 2017:

Holger Koch, Thomas Kröner (beide Fortuna Ballendorf), Elfi Stumpp, Tobias Lutz, Johannes Rau, Johannes Stumpp (alle Holzschwanger SV), Rolf Bucher, Rolf Kühnle, Michael Nüßle (alle SV Suppingen), Mirjam Vorberg (TSV Pfuhl).

Bezirkssieger: Holger Koch.

Junges Ehrenamt: Lars Barwan (FV Gerlenhofen).

Vereinsehrenamtspreis: 1. TSV Einsingen, 2. SSG Ulm 99, 3. SV Beuren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen