Bezirksvereine drücken Senden die Daumen

Wenn nicht jetzt, wann dann? Im alles entscheidende Spiel um den Landesliga-Aufstieg trifft der FV Senden am Sonntag auf den TSV Köngen.

|

Sie waren eigentlich schon abgestiegen. Doch mit einem Kraftakt von sieben Punkten aus den letzten drei Spielen sicherte sich der TSV Köngen noch den  Relegationsplatz zwölf in der Landesliga, Staffel zwei.

Am morgigen Sonntag (15 Uhr) will die Mannschaft von Trainer Ralf Rueff, der 1995/1996 beim SSV Ulm 1846 in der Regionalliga gespielt hat, in Nellingen/Ruit nun den Klassenerhalt gegen den FV Senden in der Zusatzschicht perfekt machen. „Ich erwarte einen taktisch gut und vor allem defensiv agierenden Gegner“, sagt Markus Schenk. Vom Trainer des Landesliga-Absteigers TSV Buch, Harald Haug, mit dem Schenk schon gemeinsam in Vöhringen gespielt hat, konnte der Sendener Co-Trainer letzte Informationen über den Gegner einholen.

Wie in einigen vorausgegangenen Partien zuvor schon, wird Schenk den beruflich verhinderten Cheftrainer Michael Ott auf der Trainerbank wieder vertreten. Kein schlechtes Omen, meint André Lutz. „Unter seiner Leitung haben wir bisher noch nie verloren“, rühmt der Vorsitzende des FV Senden seinen Erfolgs-Co-Trainer.

Der Einsatz von Nick Brandolini (Schulterverletzung) ist noch fraglich, ansonsten kann Senden in Bestbesetzung antreten. „Wir werden uns auf dieses Spiel wie auf jedes andere vorbereiten, also ganz normal“, erklärt Lutz. Der morgige Gegner macht indes gewaltig mobil. Die Anhänger des TSV Köngen werden mit Shuttle-Bussen nach Nellingen gekarrt, erhalten ein extra angefertigtes grün-weißes T-Shirt (1000 Stück wurden offenbar produziert), ein Getränk sowie eine Rote Wurst – alles kostenlos für die Anhänger. Oben drauf freien Eintritt.

Indes kann sich der FV Senden auf kräftiges Daumendrücken aus der Ferne von zwei Bezirksvereinen verlassen. Neben dem Verlierer der gestrigen Partie um den letzten Platz in der Bezirksliga (Türkgücü Ulm), bauen auch die Erminger Fußballer, deren Abstieg nach der Niederlage im Relegationsspiel gegen den FC Hüttisheim eigentlich besiegelt war, auf einen Sieg des Bezirksliga-Vizes. Beide Klubs würden vom Aufstieg des FV in die Landesliga profitieren.       

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen