Baierl will 40 Punkte knacken

Letzter Auftritt vor der Winterpause. Die Oberliga-Fußballer des SSV Ulm 1846 empfangen am Samstag den SV Oberachern. Die Spatzen wollen die Gunst der Stunde nutzen und die Serie auf sechs Siege erhöhen.

|
Klare Ansage: Spatzen-Coach Stephan Baierl will sich am Samstag im Donaustadion mit einem Sieg vom Fußball-Jahr 2015 verabschieden.  Foto: 

Ein fröhliches Ho, Ho, Ho zum Nikolaus-Spieltag der Fußball-Oberliga. Beflügelt von der vorzeitigen Vertragsverlängerung von Trainer Stephan Baierl bis 30. Juni 2018 blasen die Oberliga-Fußballer des SSV Ulm 1846 am Samstag (14 Uhr) zur letzten Attacke vor der Winterpause. Zum sportlichen Jahresausklang kommt der Tabellenachte SV Oberachern ins Donaustadion.

"Die Macht vom Dorf", wie sich der Klub aus dem 4000-Seelen Stadtteil von Achern im Ortenaukreis selbst nennt. Entsprechend selbstbewusst äußert sich auch Tomas Leberer. "Wir fahren mit breiter Brust nach Ulm. Ich bin mir ganz sicher, dass wir dort auch was holen", sagt der Trainer des Aufsteigers. Das waren seine Worte nach dem jüngsten 4:0 gegen Schlusslicht Friedrichstal.

Und daher kommt die Zuversicht: Leberers Elf ist immerhin die sechstbeste Auswärtsmannschaft der Liga und war eine von nur zwei Teams, das Spitzenreiter Nöttingen (5:2) eindrucksvoll besiegt hat. "Wir wollen dieses Jahr positiv beenden. Ein Erfolg wäre für mich ein Punktgewinn gegen dieses Spitzenteam. Wir werden noch einmal alles raushauen und zu mindestens versuchen, die Ulmer ein wenig zu ärgern", betont der Coach und stellt fest: "Ulm ist ein absoluter Titelanwärter."

Das wollen die Gastgeber auf jeden Fall unterstreichen und sich nach dem zweiten Hinrundenspieltag siegestrunken in die Winterpause verabschieden. "Je stärker die Mannschaften, desto besser haben wir gespielt - Ausnahme Nöttingen", räumt Baierl ein und wünscht sich ein spielstarkes, nicht bedingungslos auf Defensive ausgerichtetes Gästeteam. Also, was gibt es Schöneres für die Spatzen, als heute den sechsten Sieg in Serie einzufahren und am Abend dann bei der beschaulichen Weihnachtsfeier auf den zweiten Tabellenplatz anzustoßen.

"Oberachern werden wir nicht im Schongang packen", versichert Trainer Baierl, dessen Schwerpunkt in dieser Woche auffallend war: "Meine Priorität lag darin, die Gier innerhalb der Mannschaft hoch zu halten", betont er. Denn "Törchen öffne dich" dürfte gegen die Gäste, die mit 38 Treffern nach Nöttingen (55) den zweitbesten Angriff der Oberliga aufweisen - zum Vergleich: der SSV 46 hat bislang 36 Tore erzielt -, kein Selbstläufer werden.

Das mutmaßt auch Holger Betz. Der Torhüter und die gesamte Mannschaft wurden vor dem Training am Donnerstag von Sportvorstand Anton Gugelfuß über die Vertragsverlängerung des Trainers informiert. "Das ist die richtige Konsequenz auf die sportliche Entwicklung", bekräftigte Kapitän Betz unisono mit seinen Mannschaftskollegen die frühzeitige Personalentscheidung. "Die beidseitige Zusammenarbeit passt prima", bescheinigt Betz.

Coach Baierl möchte mit einem Heimsieg am Samstag die 40-Punkte-Marke knacken und führt gleich drei Argumente auf: "Der Klassenerhalt wäre dann sicher, die Startposition nach der Winterpause wäre top und wir lägen damit weit über unseren Erwartungen."

Aus privaten Gründen wird Stefan Hess ebenso nicht zur Verfügung stehen wie Robert Henning, der schon in Kehl wegen Knieproblemen passen musste. Voraussichtlich wird Antonio Pangallo, der nach seinem Ermüdungsbruch vor einer Woche bereits wieder einen Kurzzeiteinsatz hatte, diesmal für Hess auf der rechten Seite in die Startelf rücken.

So, damit heißt es für die Spatzen am Samstag im Stadion zuerst Stiefel putzen, dann den SV Oberachern putzen. Ho, Ho, Ho!

Infos

SSV Ulm 46 Fußball - SV Oberachern

am Samstag, 14 Uhr, Donaustadion

So will der SSV spielen:

Ulm: Betz - Pangallo, Krebs, Sturm, Wagner - Hörger, Kücük - Coban, Heidecker, Werner - Braig.

Live-Ticker: www.fupa.net/suedwest

Neuer Termin Die ausgefallene Oberligapartie beim FV Ravensburg findet nun für den SSV 46 nicht wie vorgesehen am 13. Februar sondern am Dienstag, 2. März 2016, um 17 Uhr statt.

 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

SSV Ulm 1846 Fußball

Auf dieser Seite gibt es alle Neuigkeiten rund um den Verein SSV Ulm 1846 Fußball.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Laster reißt Ampeln am Bahnhof um - Straßenbahn steht still

Ein Lkw hat in der Friedrich-Ebert-Straße eine Ampel umgerissen. Die Straße war auf Höhe des Bahnhofs gesperrt. Straßenbahn und Busse hatten massive Verspätung. weiter lesen