Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
20°C/12°C

Ermittlungen nach Schlägerei am Rande eines Ultra-Treffens

Am Rande einer Feier sogenannter Ultras aus Ahlen und Heidenheim kam es am Donnerstagabend in Ahlen (Westfalen) nach einem Angriff mit Schlagstöcken auf einen türkischen Jugendlichen zu einer wilden Schlägerei.

Dies berichtet die Zeitung „Die Welt“. Demzufolge seien fünf Anhänger des Ultra-Fanklubs von Rot-Weiß Ahlen – der Klub spielte einst gemeinsam mit dem 1. FC Heidenheim in der 3. Fußball-Liga – auf den türkischen Jugendlichen losgegangen.

An der folgenden Schlägerei hätten sich weitere etwa 20 Personen aus dem nahegelegenen Fantreffpunkt beteiligt. Dort hatten befreundete Fans aus Ahlen und Heidenheim gemeinsam gefeiert. Nach der Schlägerei, bei der sich zwei Beteiligte Prellungen und Schürfwunden zuzogen, hätten sich die Ultras in ihrem Klubheim verschanzt.

Die Polizei rückte mit rund 50 Beamten an und umstellte das Gebäude. Von 45 Beteiligten wurden schließlich Personalien aufgenommen, darunter auch Anhänger aus der Heidenheimer Ultra-Szene, wie die Polizei in Ahlen auf Anfrage wissen ließ.

Derzeit habe man aber noch keine Erkenntnisse, ob und in welcher Form sich Heidenheimer Fans an der Schlägerei beteiligten.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Themenschwerpunkt

Alles Wissenswerte über den FC Heidenheim

Alles Wissenswerte über den FC Heidenheim

Heidenheim: In der kommenden Saison werden die Fußballer des 1. FC Heidenheim in der zweiten Bundesliga spielen. Hier gibt es alle Infos und Hintergrundberichte rund um das Team von Trainer Frank Schmidt in der Übersicht.

mehr zum Thema

Zum Schluss

Ungewöhnliche Hotels

Freischwebendes Bett, Möbel an der Decke, schiefe Böden. Vielleicht ist das "Propeller Island City Lodge" im Bezirk Wilmersdorf tatsächlich das ungewöhnlichste Hotel Berlins. Die Gäste, die hier einchecken suchen Außergewöhnliches. mehr

Am Schloss sollte man nicht sparen

Das Fahrrad geknackt und dann auf und davon: Ihr Gefährt sehen die wenigsten Eigentümer wieder.

Mindestens fünf bis zehn Prozent des Fahrradpreises sollte man für ein gutes Schloss ausgeben, sagen Experten. Am sichersten ist laut ADFC ein Bügelschloss. Dennoch: Absoluten Schutz gibt es nicht. mehr

Medizin in Comics und PC-Spielen

Wie werden medizinische Themen in Filmen, Comics und Computerspielen dargestellt? Dieser Frage geht Arno Görgen von der Universität Ulm nach. Seine Forschung fließt in die medizinische Lehre ein. mehr