Appell gegen Größenwahn

Der finanzielle Größenwahn im internationalen Profifußball hat, was nicht weiter verwundert, auch schon im unteren Amateurbereich seine kleine Wurzeln geschlagen.

|
Auch im Amateurbereich geht es ums Geld  Foto: 

Wenn bereits in den Kreisligen Vereine die Geldschatulle angesichts von nicht unerheblichen Zuwendungen für die manchmal zweifelhaften Kickkünste der Spieler öffnen müssen, muss der Sinn derartiger Aktionen grundsätzlich in Frage gestellt werden. Negative Beispiele gibt es auch im Bezirk, als die Legionäre die Klubs nach Versiegen der Geldquelle wieder scharenweise verließen, genug.

Ein großer Verfechter für den reinen Amateursport ist Torwart Marcel Ruopp vom SV Hörvelsingen. „Das Kicken sollte in unseren Klassen eine Herzensangelegenheit sein. Es ist schlimm, wenn bereits auf diesem Niveau für Spieler Geld bezahlt werden muss. Und dann kommen auch dort bereits Starallüren auf. Erst wenn jemand fünf Mal die Woche trainiert und am Wochenende noch spielt, dann ist das mit dem Geld in Ordnung“, spricht der 29-Jährige Klartext. „Der Fußball ist schließlich unser Hobby und sollte es auch bleiben.“

Im Spiel gegen Asch-Sonderbuch, das die Hörvelsinger nach äußerst spannenden 90 Minuten mit 3:1 gewinnen konnten, ist der Keeper einmal mehr mit gutem Beispiel vorangegangen.   Aber das kennt man von Marcel Ruopp auch nicht anders.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tourismus im Alb-Donau-Kreis: Mischung aus Traumtouren und Welterbe

Der Deutsche Wanderverband hat vier Premiumwege im Alb-Donau-Kreis ausgezeichnet. Das Siegel ist begehrt: Das Angebot wird überregional beworben. weiter lesen