1:3 - FV Illertissen ohne Chance gegen Schalding-Heining

|

Der abstiegsgefährdete SV Schalding-Heining stellte sich in der bayerischen  Regionalliga  beim Tabellen-Sechsten FV Illertissen als konterstarke Truppe vor und entführte mit dem 3:1 (2:1) die drei  Zähler. Wie übrigens bereits im Vorjahr, als die Passauer, in ähnlicher Tabellensituation wie jetzt, mit einem 4:1 den Illertalern die Punkte stibizten.

 FVI-Trainer Ilija Aracic konnte nach dem abermaligen verletzungsbedingten Ausfall von Außenverteidiger Pedro Allgaier wieder auf  Benedikt Krug zurückgreifen. Stabil erwies sich  die Illertisser Defensive in den Anfangsminuten  allerdings nicht.  Nach nur elf Minuten führten die Gäste durch Tore von Markus Gallmaier (7.),  und Josef Eibl, die jeweils aus kurzer Distanz Torwart  Janik Schilder keine Chance ließen, mit 2:0. Die Hausherren stellten sich nun besser auf den Gegner ein und  wurden auch im Spiel nach vorne gefährlicher. Doch es dauerte bis zur 31. Minute,  ehe Kapitän Lukas Kling nach Vorarbeit von Marco Hahn der Anschlusstreffer glückte.

Nach Seitenwechsel konnte Schalding-Heining    den Vorsprung wieder ausbauen: Gallmaier  (63.) hatte bei seinem Solo Torwart Schilder und Fabian Rupp ausgetrickst. Die Illertisser versuchten mit Personalwechseln der Partie noch eine Wende zu geben, waren aber dem Anschlusstreffer keinesfalls näher als die Gäste ihrem vierten Streich. Aracic  hatte einen verdienten Gästesieg gesehen.

FV Illertissen: Schilder – Krug (67. Löw), Rupp, Strahler, Enderle – Jann (57. Akaydin), Hahn, Kling, Nebel, Schaller – Nollenberger (73. Mozler).

Tore: 0:1 Gallmaier (7.), 0:2 Eibl (11.), 1:2 Kling (32.), 1:3 Gallmaier (63.). – Gelbe Karten: Rupp, Schaller, Mozler – Seidl. – Schiedsrichter: Fleischmann (Kreith). – Zuschauer: 250.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen