Grindel: Löw-Rücktritt bei frühem EM-Aus unwahrscheinlich

|
DFB-Präsident Reinhard Grindel hält einen Rücktritt von Joachim Löw für ausgeschlossen. Foto: Rainer Jensen

"Ich habe keinerlei Anzeichen, daran zu zweifeln, dass er in jedem Fall weitermachen wird. Ich bin ganz sicher, dass für ihn die Titelverteidigung bei der WM 2018 eine unglaubliche Herausforderung ist", sagte Grindel in einem Interview der "Sport Bild".

Er habe mit Löw, der einen Vertrag bis 2018 besitzt, ein sehr gutes Gespräch geführt. Für Grindel gibt es danach "gar keinen Grund, an dem zu zweifeln, was wir verabredet haben". Der Chef des Deutschen Fußball-Bundes hofft vielmehr auf einen Verbleib Löws über das bisherige Vertragsende hinaus. "Ich bin der festen Überzeugung, dass es eine wunderbare Zusammenarbeit ist, an der wir noch lange festhalten können, und 2018 für mich in keiner Weise einen gesetzten Endpunkt darstellt", erklärte Grindel.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen