Ulm fehlt nur noch ein Sieg zur Rekord-Einstellung

|

Die Basketballer von ratiopharm Ulm sind in der Bundesliga nur noch einen Sieg von der Einstellung einer historischen Bestmarke entfernt. Der Vizemeister gewann gegen den Tabellenletzten Rasta Vechta mit 75:70 und feierte damit den 24. Sieg im 24. Saisonspiel.

Dem Vizemeister fehlt noch ein Erfolg, um den bisherigen Rekord von Bayer Leverkusen aus der Saison 1969/1970 einzustellen. Der Ulmer Sieg gegen Hagen, das sich inzwischen vom Spielbetrieb zurückgezogen hat, wird in dieser Statistik mit berücksichtigt. Nun geht es für die Ulmer nach Bonn.

Gegen das abgeschlagene Schlusslicht aus Vechta hatten die Ulmer aber mehr Mühe als erwartet. „Das war definitiv eine unserer schwächeren Leistungen in der Bundesliga“, sagte Ulms Trainer Thorsten Leibenath. Zu hart ins Gericht gehen wollte der Coach mit seinen Spielern aber nicht. „24 Siege sind dennoch beeindruckend und einen schwächeren Auftritt muss man der Mannschaft auch mal zugestehen.“ Bester Werfer bei den Ulmern war Chris Babb mit 21 Punkten.

Für Vechta war es die 17. Niederlage in Serie. Dennoch war der neue Trainer Douglas Spradley mit der Vorstellung seines Teams nicht unzufrieden. „Es war eines unserer besten Spiele in der Saison“, sagte Spradley. „Das war ein guter Schritt für uns, die wichtigen Spiele für uns kommen noch.“

Dem Spitzenduo Ulm und Bamberg auf den Fersen bleibt Bayern München. Die Bayern gewannen in Bremen bei den Eisbären Bremerhaven klar mit 108:73 und feierten damit eine gelungene Generalprobe für das entscheidende Eurocup-Viertelfinale gegen Malaga am Mittwoch. Bester Werfer bei den Münchnern war Maxi Kleber mit 23 Punkten. Die Bayern liegen damit weiter vier Punkte hinter Bamberg auf Platz drei. Bamberg empfängt an diesem Montag noch Gießen.

Einen weiteren Rückschlag im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die Playoffs musste dagegen ALBA Berlin hinnehmen. Bei der BG Göttingen verlor ALBA mit 76:81 und kassierte die vierte Niederlage in Serie. Matchwinner für die Göttinger war Alex Ruoff mit 23 Punkten. Bei den Berlinern kam Elmedin Kikanovic auf 24 Zähler. „So kann es nicht weitergehen“, sagte Berlins junger Point Guard Ismet Akpinar nach der Pleite bei „telekombasketball.de“.

Spielstatistik Ulm-Vechta

Tabelle BBL

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmerin berichtet aus Barcelona: „Es ist so schrecklich“

Die Ulmer Künstlerin Cecilia Espejo hält sich derzeit in der Nähe von Barcelona auf. Nach dem schrecklichen Terroranschlag berichtet sie von ihren Eindrücken. weiter lesen