Das Gegenteil erreicht

|
Autorenfoto  Foto: 

Eigentlich hatte es sich der Basketball-Weltverband Fiba so schön ausgemalt. Mit den drei neuen Zeitfenstern sollten die Nationalmannschaften übers ganze Jahr verteilt präsent sein und nicht nur im Sommer komprimiert ihre Qualifikationsspiele bestreiten. Dadurch sollten die Teams mehr Interesse auf sich ziehen und somit besser vermarktet werden können.

Doch der Plan ging schief. Da zwei der drei Zeitfenster, in denen die Länderspiele stattfinden, während des Saisonbetriebs stattfinden, sind sowohl die NBA-Profis als auch die Spieler der 16 Euroleague-Klubs nicht dabei – es fehlen also bei fast allen Nationen die Stars. Das Interesse der Fans und Sponsoren wird sich in Grenzen halten. Statt einer Stärkung der Marke „Nationalmannschaft“ hat die Fiba sie geschwächt.

Dabei war dem Weltverband von Anfang an klar, dass die NBA ihre Akteure während der Saison nicht freistellen wird. Nachdem sich nun auch die Euroleague quer gestellt hat, sind die verbliebenen Nationalspieler in einer schwierigen Situation. Denn diejenigen, die für die WM-Qualifikation 2019 kämpfen, werden am Ende, wenn die Top-Spieler dazustoßen, womöglich in China gar nicht dabei sein. Sie sind nur die Lückenfüller für das A-Team. Und das wird wie bislang im Sommer in Bestbesetzung antreten und damit die größte Aufmerksamkeit auf sich ziehen. So, wie es bisher auch der Fall war. Die Fiba hätte sich den ganzen Aufwand also sparen können.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gibt es weiße Weihnachten?

In der Adventszeit ist es die Fragen aller Fragen: Gibt es weiße Weihnachten? Die Antwort ist klar: vielleicht! weiter lesen