Bamberg und Frankfurt eröffnen Bundesliga-Saison

|
Titelverteidiger Bamberg trifft zum Auftakt auf Frankfurt. Foto: Stefan Puchner

Wie die BBL mitteilte, wurde der Saisonbeginn wegen des engen Rahmenterminkalenders um zehn Tage vorgezogen. Damit will die Liga den europäisch spielenden Clubs mehr Freiräume verschaffen. Wegen der bis zum 17. September terminierte Qualifikation der Nationalmannschaft für die Europameisterschaft wird in der kommenden Saison kein Champions Cup zwischen Meister und Pokalsieger ausgespielt.

Weniger Zuschauer als in der Rekord-Saison 2015/2016 sind in der abgelaufenen Runde in die Hallen der Clubs der Basketball-Bundesliga geströmt. Im Schnitt verfolgten 4517 Fans die 331 Partien der Hauptrunde sowie die 25 Playoff-Spiele, teilte die BBL mit. Das entspricht einer Gesamtzahl von 1 494 995 Zuschauern. In der Vorsaison hatte die Bilanz 4655 Fans im Schnitt ausgewiesen. Die Auslastung der Halle liegt bei 87,1 Prozent.

Die meisten Zuschauer konnte einmal mehr ALBA Berlin begrüßen. Im Schnitt kamen 9940 Zuschauer zu den 18 Heimspielen. Auf dem zweiten Platz folgt Meister Brose Baskets Bamberg (6800) vor Vizemeister ratiopharm Ulm (6200).

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen