Bamberg kassiert deutliche 57:80-Pleite gegen Fenerbahce

|
Trainer Andrea Trinchieri kassierte mit Bamberg eine deutliche Niederlage gegen Fenerbahce. Foto: Nicolas Armer  Foto: 

Brose Bamberg hat nach zuletzt drei Siegen in Serie in der Basketball-Euroleague gegen Titelverteidiger Fenerbahce Istanbul deutlich verloren.

Der deutsche Serienmeister unterlag gegen den türkischen Spitzenclub mit 57:80 (33:43) und steht nach sechs Spieltagen in der Königklasse im Mittelfeld der Tabelle.

Angeführt von den früheren Bamberger Meisterspielern Brad Wanamaker (13 Punkte) und Nicolo Melli (6) war Fenerbahce in den ersten beiden Vierteln das dominierende Team und ging mit einer Zehn-Punkte-Führung in die Pause. Die Gastgeber kamen nach dem Seitenwechsel besser in die Partie und konnten den Rückstand verkürzen.

Im vierten Durchgang gelang der Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri allerdings nichts mehr. Sieben Minuten blieb der Bundesligist ohne Punkte und verlor nicht nur das Viertel (11:26) klar, sondern auch das Match mit 57:80. Augustine Rubit (12) traf für Bamberg am besten. „Offensiv waren wir zu überhastet, nicht konzentriert genug“, erklärte Nationalspieler Maodo Lo bei Telekom Sport.

Bereits 12. November empfangen die Bamberger in der Bundesliga die Frankfurt Skyliners. Zwei Tage später haben die Franken die BG Göttingen zu Gast. Am 15. November gastieren sie in der Euroleague beim FC Barcelona.

Spielstatistik

Kader Brose Bamberg

Tabelle Euroleague

Brose Bamberg auf Euroleague-Homepage

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen