Vorteile an Brettern

|

In Langen wollen die Weißenhorn Youngstars am heutigen Samstag (19.30 Uhr) den zweiten Auswärtssieg dieser Saison einfahren - und damit ihren Aufwärtstrend in der zweiten Basketball-Liga Pro B fortsetzen. Was jedoch nicht ganz so einfach werden wird. Zwar waren die Auftritte des Gastgebers bislang von starken Schwankungen geprägt. Nach vier Siegen aus neun Spielen liegt Langen aktuell auf Rang neun. Weißenhorns Trainer Jansson hat aber festgestellt: "In den letzten Spielen hat Langen richtig guten Basketball gespielt."

Dabei haben die Hessen turbulente Wochen hinter sich. Das letzte Heimspiel wurde von einer Tätlichkeit durch Flügelspieler Filmore Beck überschattet, der einen Gegenspieler per Faustschlag niederstreckte. Der Klub ahndete dies umgehend mit der Entlassung Becks, obendrein wurde der Spieler bis 2018 gesperrt. Coach Dejan Kostic muss seither ohne seinen zweitbesten Scorer auskommen; eine Schwächung, die die Hessen zuletzt in Rhöndorf (63:67-Sieg) als Team auffangen konnten.

Die Youngstars müssen sich also auf einen dezimierten, aber wehrhaften und motivierten Gegner einstellen, "der uns alles abverlangen wird", so Trainer Danny Jansson. Soll es für Weißenhorn nach den jüngsten Siegen erfolgreich weiter gehen, muss vor allem die Verteidigung ähnlich gut stehen wie gegen Lich (62 zugelassene Punkte) und Würzburg (64). Ein weiterer möglicher Vorteil für die Youngstars könnte sich an den Brettern bieten: Dort trifft nämlich das beste Rebounding-Team der Süd-Staffel (Weißenhorn) auf das drittschlechteste (Langen). eb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am frühen Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Unfall zwischen zwei Autos und einem Lkw gekommen. Dabei wurden zwei Personen lebensgefährlich verletzt. Die Autobahn in Richtung München musste für mehrere Stunden voll gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. weiter lesen