Ratiopharm Ulm: Kommt Brown wieder zurück?

Das ist bitter: Carlon Brown wird in dieser Saison nicht mehr für Ulm spielen. Wieder einmal macht dem Amerikaner das Knie zu schaffen.

|
So aktiv hätten die Ulmer Fans und die Verantwortlichen Carlon Brown (links, gegen Tübingen) gerne häufiger gesehen.  Foto: 

Als die Verpflichtung im Sommer des vergangenen Jahres  bekannt gegeben wurde, stiegen sofort die Erwartung an ihn, ans Team, an die Saison. Das ging so weit, dass Manager Thomas Stoll höchst persönlich als Bremser auftreten musste: „Man sollte die Erwartungen nicht zu hoch schrauben. Carlon ist natürlich ein fantastischer Spieler, aber nach einem Jahr ohne Spielpraxis muss er sich auch erst wieder an das Niveau heranarbeiten.“

Es wurde dann tatsächlich und fast wie befürchtet nicht die Saison des Carlon Brown – wieder einmal. Nachdem der Amerikaner schon die Runde zuvor bei den Brose Baskets aus Bamberg nahezu vollständig mit einem Knorpelschaden ausgesetzt hatte, verlief auch die aktuelle Runde bei den Ulmern nicht wie erhofft für den US-Amerikaner. Immer wieder war es das verdammte Knie, das den Guard zurückwarf und zu einer Pause zwang.

Vor der Playoff-Finalrunde, die für die Ratiopharm-Korbjäger ab Sonntag ausgerechnet bei Browns Ex-Klub aus Oberfranken anfängt, steht nun fest, dass der 26-Jährige in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird. „Carlon hat erneut Probleme mit dem Knie, das in den letzten Tagen stark angeschwollen ist. An Basketball ist für ihn aktuell nicht zu denken“, sagte Stoll. Brown wird sich daher voraussichtlich noch in Deutschland einer Operation an dem lädierten Gelenk unterziehen. Zunächst jedoch wird  er die Partien gegen Bamberg ganz nahe bei und mit der Mannschaft verfolgen.

 „Carlon ist extrem ehrgeizig, deswegen war es nicht leicht für ihn, zuletzt nicht mehr regelmäßig zu spielen“, sagte Trainer Thorsten Leibenath, der ausdrücklich Browns professionelles Verhalten lobt: „Wie Carlon mit der Situation umgeht, ist vorbildlich. Er präsentiert sich als tadelloser Sportsmann und stellt sich komplett in den Dienst der Mannschaft.“

Die positive Haltung des US-Amerikaners konnten am vergangenen Dienstag auch die 6200 Zuschauer in der Arena bewundern, als sich Brown vor Spielbeginn in den Fanblock stellte und dort als Trommler von der Tribüne aus den Takt vorgab: „Wir Spieler vergessen manchmal, wie viel die Fans für ihr Team investieren. Jetzt habe ich die Chance, etwas zurückgeben; das ist meine Art, die Fans und das Team zu unterstützen“ sagte Brown,  der in der Saison 19 Mal zum Einsatz kam. In elf BBL-Auftritten erzielte der 1,98-Meter-Mann in 20:33 Minuten 6,7 Punkte und 2,6 Assists pro Spiel. Brown, dessen Vertrag in diesem Sommer aufläuft, stand zuletzt als siebter Ausländer nicht im Kader. Für den Rest des Teams beginnt am Freitag die heiße Phase der Vorbereitung auf das erste Spiel in Bamberg am Sonntag um 15 Uhr (live bei telekombasketball). Dann wird  Leibenath erklären, was er sich ausgedacht hat gegen Wanamaker, Theis und Co.

Ulmer U 14  Vizemeister im Südwesten

Chancenlos Die U 14 der Ratiopharm Akademie verpasste die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und schließt die Saison damit als Vizemeister im Südwesten ab. Der Ulmer Nachwuchs hatte sich als einziges Team in Deutschland zum dritten Mal in Folge unter die besten Acht der Nation gespielt. Bei den „Süddeutschen“  war dann aber nichts mehr zu holen. „Die Luft war raus“, stellte Trainer Jochen Lotz nach einem Wochenende ohne Sieg fest. Nach einer Niederlage gegen Bayern München (50:101) wurde das Duell mit Kronberg am Sonntag bereits zum Schlüsselspiel. Das verloren erneut die Ulmer mit 76:87. Das Abschlussspiel gegen Jahn München (57:81) war unerheblich. Immerhin reichte es zur Vizemeisterschaft im Südwesten und dem Titel in Baden-Württemberg.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ratiopharm Ulm

Ob Spielberichte oder Transfergerüchte - auf dieser Seite erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um den Ulmer Basketball-Bundesligisten.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen