- Anzeigen-Dossier -

Ratiopharm Ulm feiert sehenswerter Heimsieg gegen Krasnodar

|

Thorsten Leibenaths Plan ist nicht aufgegangen – und doch war der Trainer der Ulmer Basketballer nach dem 105:101-Sieg nach Verlängerung gegen Lokomotiv Kuban Krasnodar vollauf zufrieden. „Ich bin sehr stolz auf unseren Auftritt“, sagte der 41-Jährige und betonte die persönliche Bedeutung des an sich eigentlich bedeutungslosen Spiels: „Für mich war das einer der wichtigsten Siege bislang. Heute habe ich endgültig das Gefühl bekommen, dass wir mit diesem Team etwas erreichen können.“

Schon vor der Partie war klar, dass die Ulmer sicher in der zweiten Eurocup-Gruppenphase stehen. Leibenath hatte deshalb angekündigt, einigen Akteuren eine Pause zuzugestehen. In den Genuss eines spielfreien Abends kamen der zuletzt erkrankte Per Günther und Taylor Braun. Entsprechend war die Startformation gegenüber den bisherigen Spielen stark verändert. Lediglich Chris Babb, der einen Sahne-Abend erwischte und 30 Punkte erzielte, stand als Teil der gewohnten ersten Fünf zu Beginn auf dem Feld.

Trotz des veränderten Teams übernahmen die Hausherren vor 5000 Zuschauern die Initiative und führten gegen die ebenfalls nicht in Bestbesetzung angetretenen Russen mit 18:7. Zu diesem Zeitpunkt hatte Ian Vougioukas bereits zwei Punkte erzielt – es waren seine einzigen. Der griechische Center wurde von den Ulmer Fans an alter Wirkungsstätte überaus herzlich empfangen, schmorte allerdings die meiste Zeit über auf der Bank. Gästetrainer Sasa Obradovic wurde nicht ganz so herzlich empfangen. Die vereinzelten Pfiffe dürften mit den zwei gewonnenen Pokalfinals mit Alba Berlin gegen Ulm zusammenhängen.

Die Jungen spielen groß auf

Leibenath schickte wie angekündigt früh im Spiel die Jungen aufs Feld – und die machten ihren Job gegen den letztjährigen Euroleague-Dritten richtig gut. Beispielsweise blockte der 18-jährige Till Pape den NBA- und Euroleague-erfahrenen Mardy Collins und traf kurz darauf per Dreier zum 24:13. Oder der 19 Jahre alte Marcell Pongo, sonst Aufbauspieler beim Kooperationspartner Weißenhorn Youngstars in der Pro B, der fast zehn Minuten auf dem Feld stand und sich gegen die hochbezahlten amerikanischen Profis und russischen Nationalspieler unerschrocken zur Wehr setzte.

Angesichts der Wechselei und des Jugend-Stils stockte das Ulmer Spiel im zweiten Viertel etwas. Babb übernahm in dieser Phase die Verantwortung und setzte sich ein ums andere Mal sehenswert durch. Trotzdem konnte Dmitry Khvostov zwei Sekunden vor der Pause die erste Führung für Krasnodar erzielen. Mit einem 42:43 gingen die Ulmer in die Halbzeit, mit einem 41:43 kamen sie zurück aufs Feld. Was war geschehen? Die Schiedsrichter hatten auf Video einen Wurf von Babb noch einmal angeschaut, statt auf Drei- auf einen Zwei-Punkte-Wurf entschieden und einen Zähler annulliert.

Die Alten machen alles klar

Krasnodar startete mit einem 9:0-Lauf zum 52:41. Doch Ulm meldete sich auf sehenswerte Art zurück. Höhepunkt waren zwei Aktionen des starken Tim Ohlbrecht, der erst Collins blockte und dann im Gegenzug mit Foul traf. Dank des Bonusfreiwurfs vollendete er einen 14:0-Lauf zum 55:52.

Lange war es eine ganz enge Partie, doch als Kevin Jones zwei Minuten vor dem Ende das 85:78 erzielte, schien Krasnodar auf Siegkurs. Leibenath vertraute nun seiner Startformation, die die Partie tatsächlich drehte und für ein Herzschlagfinale sorgte. DaSean Butler und Babb brachten Ulm jeweils per Dreier mit drei Punkten in Führung. Doch Krasnodar gab nicht klein bei und erzwang mit der Sirene durch Collins die Verlängerung (91:91).

Nun wollte Ulm die Partie um jeden Preis gewinnen. Leibenath ließ seine Startformation die gesamte Verlängerung auf dem Feld. Der Plan, die Einsatzminuten kräfteschonend zu verteilen, ging damit nicht ganz auf. Doch das war egal. Dank des 14:10 in der Zusatzschicht sicherte sich Ulm  in einem unterhaltsamen Spiel den Sieg und kann mit einem Erfolg in 14 Tagen in Jerusalem sogar Gruppenzweiter werden. Davor geht es in der Liga allerdings gegen Tübingen und Bamberg.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ratiopharm Ulm

Ob Spielberichte oder Transfergerüchte - auf dieser Seite erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um den Ulmer Basketball-Bundesligisten.

mehr zum Thema