Orange Academy: Namhafte Gästeliste zu Janssons Jubiläum

Gegen Rasta Vechta steht Danny Jansson zum 100. Mal in einem Pflichtspiel der Orange Academy beziehungsweise der Weißenhorn Youngstars an der Seitenlinie. Dabei tauchen eine ganze Reihe von namhaften Gäste in der Kuhberghalle auf.

|
Danny Jansson könnte ruhig etwas fröhlicher dreinschauen. Schließlich feiert er heute sein Jubiläum.  Foto: 

Wenn die Orange Academy am Samstag um 19 Uhr in der Pro A Rasta Vechta auf dem Kuhberg empfängt, steht Coach Danny Jansson zum 100. Mal in einem Pflichtspiel der Ulmer beziehungsweise deren Vorgängervereins Weißenhorn Youngstars an der Seitenlinie. Da bietet es sich für den 38-Jährigen an, auf seine bisherige Zeit  in der Donaustadt zurückzublicken.

Für seinen Rückblick bemüht der finnische Hobby-Philosoph mal wieder einen Vergleich: „Als Trainer ist es manchmal so wie bei Eltern: Wenn man seine Kinder jeden Tag sieht, nimmt man ihr Wachstum nicht wahr. Erst wenn die Tante oder Großmutter zu Besuch kommt und davon erzählt, realisiert man es.“ Was Jansson damit wohl sagen will: Für ihn zählt die Entwicklung seiner Basketballer. Und die lässt sich eben nicht an einem einzelnen Moment, wie beispielsweise der Pro-B-Meisterschaft, festmachen, sondern muss als Prozess gesehen werden.

Lob von Leibenath

Jansson spricht also nicht sehr gerne über seine Verdienste – das erledigen andere für ihn, wie beispielsweise Thorsten Leibenath.Vor etwas mehr als einem Monat startete Ratiopharm Ulm schlecht in der Bundesliga-Partie gegen Göttingen. So schlecht, dass Leibenath alle etablierten Spieler auf einmal vom Feld holte und Da’Sean Butler plus die Talente David Krämer, Joschka Ferner, Till Pape und Björn Rohwer aufs Feld schickte. Der Wechsel brachte die Wende auf dem Weg zum 89:65-Sieg. Hinterher wusste der Ulmer Coach, bei wem er sich zu bedanken hatte: „Ein ganz großes Kompliment gebührt Danny Jansson, der es schafft, dass die Jungs mit Selbstbewusstsein agieren.“

Ordentliche Sieg-Bilanz

Auch wenn für Jansson die Entwicklung der Talente wichtiger als Siege ist, kann er eine ordentliche Bilanz mit bislang 56 Erfolgen und der Pro-B-Meisterschaft in der abgelaufenen Saison vorweisen. Damit am Samstag der 57. Sieg gelingt, muss aber viel zusammenkommen. Denn zu Gast ist mit Bundesliga-Absteiger Rasta Vechta nicht nur der selbsternannte „geilste Club der Welt“ sondern auch der Aufstiegsfavorit. Zusammen mit Crailsheim führt das Team von Coach Douglas Spradley die Tabelle an, was angesichts von sechs Profis mit Bundesliga-Erfahrung nicht sehr überraschend ist.

Topscorer Seth Hinrichs (14,4 Punkte) spielte bereits für Ludwigsburg, Point Guard Josh Young warf für Tübingen Körbe und Defensivterrier David Gonzalvez nervte noch im vergangenen Jahr für Bayreuth gegnerische Guards. Dazu kommt mit Kapitän Dirk Mädrich ein BBL-Veteran (276 Spiele), der Rasta Vechta nach längerer Verletzungspause eine weitere hochklassige Option gibt. Die Gästeliste zu Janssons Jubiläum ist also namhaft besetzt.

Nach dem 75:74 gegen Liga-Schlusslicht Baunach steht für das Team Ehingen/Urspring in der Pro A das nächste Kellerduell an. Dabei trifft die Mannschaft von Trainer Domenik Reinboth morgen (17 Uhr) bei den Nürnberg Falcons auf einen alten Bekannten: Ralph Junge, lange Jahre Trainer in Ehingen, hat bei den Falcons nun das Kommando. Beide Klubs haben bislang erst zwei Siege feiern können. Bei den Gästen fehlt sicher Jonathan Malu, der mit dem Kongo in der WM-Qualifikation spielt. seb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ratiopharm Ulm

Ob Spielberichte oder Transfergerüchte - auf dieser Seite erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um den Ulmer Basketball-Bundesligisten.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Teva streicht weltweit 14.000 Stellen

Die Ratiopharm-Mutter Teva will weltweit 14.000 Stellen streichen. In Deutschland hat der Konzern 2900 Mitarbeiter, die meisten arbeiten in Ulm. weiter lesen