Basketball-Bundestrainer Henrik Rödl lobt Ulms Ismet Akpinar

Bundestrainer Henrik Rödl hat Ismet Akpinar (Ratiopharm Ulm) für die beiden WM-Qualifikationsspiele Ende November nominiert. Dann spielt der 22-Jährige eine wichtige Rolle.

|
Ismet Akpinar darf sich auf zwei Länderspiele freuen.  Foto: 

Bundestrainer Henrik Rödl und Ismet Akpinar hatten nach dem 81:74-Sieg von Ratiopharm Ulm gegen die Tigers Tübingen in der Paul-Horn-Arena einiges zu bereden. Bevor der Ulmer Aufbauspieler in den Team-Bus stieg und sich auf den Heimweg machte, standen die beiden beisammen und unterhielten sich. Dabei ging es sicher auch um das Nationalmannschaftszeitfenster Ende November, in dem die deutsche Mannschaft während des laufenden Spielbetriebs in der WM-Qualifikation auf Georgien (24. November) und Österreich (27. November) trifft. Am Freitag hatte Rödl seinen Kader bekannt gegeben und unter anderem Ismet „Izi“ Akpinar für das 19-köpfige Aufgebot nominiert.

Da aber die NBA-Spieler ohnehin nicht dabei sein werden und voraussichtlich auch die Euroleague-Teilnehmer von ihren Vereinen keine Freigabe erhalten, stehen Dennis Schröder (Atlanta Hawks) und Maodo Lo (Bamberg) nicht zur Verfügung. Auf Akpinar wird im Aufbau also viel Verantwortung zukommen. Der Bundestrainer traut dem Ulmer Neuzugang aber eine größere Rolle zu. „Er ist einer, dem die Zukunft gehört“, sagte der 48-Jährige: „Izi ist ein unglaublich harter Arbeiter. Ich erwarte sehr viel von ihm.“

Nach seinem überraschend schnellen Aufstieg im Trikot des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) und seiner ersten EM-Teilnahme dürften die beiden Länderspiele zu einer weiteren Bewährungsprobe für den 15-fachen Nationalspieler werden. Davon, was Akpinar in dieser Runde bislang gezeigt hat, ist Rödl angetan: „Er spielt seit Wochen auf sehr hohem Niveau.“

Gegen Tübingen konnte der 22-Jährige allerdings nicht an die starke Leistung von vergangener Woche gegen Bremerhaven anknüpfen, als er 19 Punkte erzielte. In 15 Minuten Einsatzzeit gelang ihm im Derby kein Punkt, dafür unterliefen ihm drei Ballverluste.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Ratiopharm Ulm

Ob Spielberichte oder Transfergerüchte - auf dieser Seite erfahren Sie alle Neuigkeiten rund um den Ulmer Basketball-Bundesligisten.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen