Raum für Kreativität

Die Einrichtung der Wohnung ist Ausdruck des persönlichen Stils. Die neuen Wohntrends, präsentiert auf der Kölner Möbelmesse IMM, lassen Einrichtungsfans viel Raum für eigene Kreativität.

|
Dezenten Abstufungen, mit Weiß kombiniert, sind das ideale Farbkonzept für Ruheräume wie das Schlafzimmer. Foto: Rauch

Einfach nur irgendein Sofa oder Bett zu kaufen, kommt für viele nicht in Frage. Auch aktuelle Trends spielen eine Rolle. Gerade konnte man sich auf der Kölner Möbelmesse IMM über neue Farbtrends informieren lassen, allen voran Schwarz und Weiß.

Sie ist beliebt - und das trotz ihrer Neutralität. Die Rede ist von der reinsten aller Farben: Weiß. In der Möbelbranche erlebt die strahlende Farbe gerade ein Comeback. Im eigenen Zuhause sollte der Trend allerdings nicht ungebrochen übernommen werden, denn sonst droht steriles Raumgefühl statt Wohlfühl-Atmosphäre.

Wohl deshalb haben viele Möbelhersteller ansprechende Farbkonzepte entwickelt, die Weiß im Wohnraum ins richtige Licht rücken sollen: Cappuccino, Creme oder Champagner - diese leichten Abtönungen sind die Chance, Räume wohnlich, weiter und offener wirken zu lassen.

Kombiniert man die dezenten Abstufungen mit Weiß und hellen Hölzern ergibt sich ein dezenter Farbmix, der besonders dann interessant wirkt, wenn verschiedene Materialien aufeinander treffen: Ein Kleiderschrank mit einer weißen hochglänzenden Front wirkt um einiges wohnlicher, wenn matte Absetzungen in Beige oder hellem Braun hinzukommen.

Diese Zurückhaltung ist ideal für Ruheräume wie das Schlafzimmer - so kann der bunte Alltag einfacher ausgeblendet werden, und man kann sich auf das Wesentliche konzentrieren: runterkommen, durchatmen, entspannen.

Der auffällige Gegentrend zum sanften Weiß-Mix ist Farbe satt: Kräftiges Gelb oder leuchtendes Brombeer sind starke Töne, die im Zusammenspiel mit Weiß jedem Raum eine grafisch-moderne Wirkung geben. Knallfarben brauchen einen Gegenpol und der harte Kontrast zwischen neutraler Helligkeit und farbenfroher Lebendigkeit sorgt für eine willkommene Abwechslung in den eigenen vier Wänden. Weiß dient als Basis, mit Sonnengelb oder Fuchsia kombiniert, entsteht ein farbenprächtiges Ambiente, das Räume leuchten lässt.

Dunkle Möbel hingegen haben den Vorteil, dass sie für eine gewisse Dramatik in Wohnräumen sorgen. Sie sind effektvoller Blickfang und können Zimmern schnell ein charaktervolles, nobles Ambiente verleihen. Natürlich schluckt Schwarz Licht und ist für ohnehin dunkle, kleine Räume alles andere als empfehlenswert. Aber Möbel in Schwarz haben großes Potential: Sie verleihen Wohnräumen Tiefe und Struktur. Für eine behagliche Atmosphäre, besonders im Schlafzimmer, empfehlen sich zu einem hellen Boden dunkle Möbel in Kombination mit Brauntönen.

Vintage - der Mix aus Alt und Neu - inspiriert auch die Designer der Möbelbranche. Die Absicht ist, durch die Kombination von antiken Details und modernen Elementen einen nostalgischen Look entstehen zu lassen, der dennoch zeitlos wirkt. Praktisch umgesetzt kann das so aussehen: Bett, Schrank & Co haben eine Oberfläche, die wie eine in die Jahre gekommene Weinkiste aussieht, sich aber viel besser anfühlt. Kombiniert wird die braune Vintage-Optik mit mattem Schwarz, dunklem Glas und Spiegeln.

Ganz gleich ob zurückhaltend oder mutig, die Farbe Weiß ist für beide Stile der richtige Partner - nur purer Minimalismus, das ist nun wirklich (weißer) Schnee von gestern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eislinger Bluttat: Täter stach morgens zu

Das Verbrechen in der Eislinger Tiefgarage geschah am vergangenen Donnerstag gegen 7 Uhr. Die Polizei fand Schmauchspuren. weiter lesen