rathiopharm ulm: Braun verlängert Vertrag

Der Flügelspieler Taylor Braun soll auch für die nächste Saison für ratiopharm ulm spielen. Er verschiebt dafür seine Ellenbogen-Operation auf die Sommerpause.

|
Der Flügelspieler Taylor Braun will zurück aufs Parkett - und verschiebt deshalb seine OP am Ellenbogen auf die Sommerpause. "Ich habe in den letzten zwei Wochen gemerkt, wie schwer es mir fällt, dem Team nur von der Bank aus zu helfen", sagt der Amerikaner in einer Pressemitteilung. Wegen einer im Training erlittenen Handverletzung durfte Braun zuletzt nur bei den Zuschauern sitzen. "Ich habe beschlossen, die Schmerzen im Ellenbogen zu ignorieren, um dem Team so gut ich kann zu helfen", so Braun. Ratiopharm ulm verlängerte daraufhin seinen Vertrag um ein weiteres Jahr. Nicht nur Head Coach Thorsten Leibenath, sondern sicherlich auch viele Fans freuen sich auf seine frühzeitige Rückkehr.
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen