ZAHLEN & FAKTEN

|

Apple ist am wertvollsten

Apple bleibt die wertvollste Marke der Welt. Der US-Technologiekonzern

habe seinen Markenwert 2011 noch weiter gesteigert und seinen 2010 erreichten Spitzenplatz verteidigt, heißt es in der jüngsten Studie des Marktforschungsunternehmens Millward Brown. Sie schätzt den Markenwert von Apple auf knapp 183 Mrd. Dollar (143 Mrd. EUR).

HRE schrumpft

Die verstaatlichte Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE) hat den Gewinn in ihrem Kerngeschäft in den ersten drei Monaten mehr als halbiert. Vor Steuern schrumpfte das Ergebnis des Teilkonzerns PBB Deutsche Pfandbriefbank von 52 Mio. EUR auf nur noch

21 Mio. EUR, teilte das Institut gestern in München mit.

Thyssen-Krupp gebremst

Der größte deutsche Stahlkonzern Thyssen-Krupp stößt beim geplanten Verkauf seiner verlustreichen Edelstahlsparte Inoxum auf Widerstand aus Brüssel. Die EU-Kartellwächter nehmen den Verkauf an den finnischen Konkurrenten Outokumpu genauer unter die Lupe.

Sixt verdient weniger

Sixt hat in den ersten drei Monaten deutlich weniger Geld verdient. Vor allem höhere Kosten, der Anlauf neuer Produkte und geringere Leasing-Erlöse haben Deutschlands größten Autovermieter zwischen Januar und März belastet. Unter dem Strich steht ein Gewinn von 17,9 Mio. EUR, gut 20 Prozent weniger als vor einem Jahr, teilte der Konzern in München mit. Der Umsatz wuchs hingegen um 4,5 Prozent auf knapp 381 Mio. EUR. Im Vermietgeschäft ging es im ersten Quartal weiter bergauf.

Vodafone unter Druck

Der weltgrößte Mobilfunkkonzern Vodafone (London) wächst weiter, dämpft aber die Gewinnerwartungen. Im Geschäftsjahr 2011/2012 (Ende März) profitierten die Briten vom starken Auslandsgeschäft und dem Boom des mobilen Internets. Der Umsatz legte im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent auf 46,4 Mrd. britische Pfund (57,4 Mrd. EUR) zu. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen (Ebitda) schrumpfte aber wegen hoher Kosten für Umstrukturierungen leicht auf 14,5 Mrd. Pfund.

Penny belastet Rewe

Die Sanierung des Discounters Penny hat die Bilanz des zweitgrößten deutschen Handelskonzerns Rewe belastet. Der operative Konzerngewinn (Ebitda) ging 2011 um 140 Mio. EUR oder knapp 11 Prozent auf rund 1,18 Mrd. EUR zurück. Der Konzernumsatz stieg um 3,4 Prozent auf 40,3 Mrd. EUR.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Eine rauschende Nacht der Wohltätigkeit

Schon zum zwölften Mal stieg die Charity Night. Erstmals in der Ratiopharm Arena, die sich in elegantes Dunkel hüllte. Mehr als 700 Gäste genossen Stars, erstklassige Speisen und stilvolle Showeinlagen. weiter lesen