Zahlen & Fakten

|

Investition in Windparks

Der tschechische Energiekonzern und Temelin-Betreiber CEZ will in großem Stil in deutsche Windparks investieren. So teilte das Unternehmen mit, hierfür innerhalb der nächsten fünf Jahre Hunderte Mio. EUR bereitzustellen. Ein konkretes Angebot für ein 30-Megawatt-Projekt liege den Angaben zufolge bereits vor. Der Energieversorger CEZ betreibt in Südböhmen nahe der deutsch-tschechischen Grenze das Atomkraftwerk Temelin, das bei Umweltschützern seit Jahren in der Kritik steht.

Industrie meldet Zuwachs Die Vorzeichen für die deutsche Industrie haben sich wieder etwas verbessert. Nach Daten des Statistischen Bundesamts verzeichneten die Industriebetriebe den zweiten Monat in Folge einen spürbaren Auftragszuwachs. Nach einem korrigierten Anstieg um 1,7 (zunächst 1,8) Prozent im Oktober stiegen die Aufträge im November um 1,5 Prozent. Positive Impulse kamen im November vor allem aus dem Inland, die Binnenaufträge stiegen um 2,6 Prozent. Aus dem Ausland kamen dagegen nur 0,6 Prozent mehr Aufträge. Ökonomen unterstrichen, dass sich die Bestellungen von außerhalb der Eurozone besser entwickelten als die aus dem Währungsraum.

Auftrag für Airbus

Der asiatische Flugzeugfinanzierer BOC Aviation hat bei Airbus 30 Mittelstreckenjets bestellt. Die Order umfasse 18 Maschinen vom Typ A320neo und 12 A320ceo-Flieger, teilte BOC in Singapur mit. Die Order hat laut Preisliste einen Gesamtwert von 3,1 Mrd. US-Dollar (2,9 Mrd. EUR). Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen hohe Rabatte üblich. BOC ist eine Tochter des Staatsinstituts Bank of China.

Durst auf Mineralwasser

Die Deutschen haben 2015 so viel Mineralwasser getrunken wie noch nie. Als Grund für den Rekordabsatz von hochgerechnet 11,1 Mrd. Litern nannte der Verband Deutscher Mineralbrunnen (Bonn) unter anderem den heißen Sommer. Vor allem Wasser ohne Kohlensäure werde immer beliebter und habe 2015 beim Verkauf im Vergleich zum Vorjahr um 14,9 Prozent zugelegt. Jeder Bundesbürger habe 2015 im Schnitt 143 Liter Mineral- oder Heilwasser getrunken, gab der Branchenverband bekannt.

Netflix weitet Netz aus

Der US-amerikanische Online-Videodienst Netflix ist am Mittwoch auf einen Schlag in 130 weiteren Ländern gestartet. Damit hat der Dienst fast sein Ziel erreicht, global verfügbar zu sein. Nur in China gebe es Netflix bisher weiterhin nicht, sagte Gründer und Chef Reed Hastings auf der Technik-Messe CES in Las Vegas. Das Unternehmen hoffe aber, mit der Zeit auch dort zu starten. Zu den neuen Netflix-Ländern gehören Indien, Polen, Russland, Nigeria und Aserbaidschan.

Macy's streicht Stellen

Nach einem schlechten Jahr will die US-Kaufhauskette Macy's landesweit 36 Filialen schließen und mehr als 2100 Stellen abbauen. Die Umstrukturierungen sollten rund 400 Mio. US-Dollar (370 Mio. EUR) einsparen, teilte Macy's mit. "Angesichts enttäuschender Umsatzzahlen für 2015 nehmen wir Änderungen vor, um effizienter und produktiver zu werden." Mit mehr als 900 Filialen in 45 US-Bundesstaaten ist Macy's der größte US-Warenhausbetreiber.

Carlsberg auf Sparkurs

Der weltweit viertgrößte Bierbrauer Carlsberg hat sich nach einer milliardenschweren Abschreibung ein umfangreiches Sparprogramm verordnet und will rund 4 Prozent seiner Belegschaft abbauen. Vor allem wegen des schleppenden Geschäfts in Russland schrieb der Konzern im dritten Quartal 7,7 Mrd. Dänische Kronen (1 Mrd. EUR) ab und rutschte tief in die roten Zahlen. Um profitabler zu werden sollen nun 2000 Arbeitsplätze gestrichen werden. Damit sollen ab 2018 jährlich bis zu 2 Mrd. Kronen ( 0,27 Mrd. EUR) eingespart werden.

Daimler setzt mehr ab

Wegen der starken Rückgänge in wichtigen Märkten wie Brasilien und Indonesien hat der Stuttgarter Autobauer Daimler 2015 seinen Lkw-Absatz nur leicht erhöht. "2015 haben wir über 500 000 Lkw verkauft - und unseren Absatz das dritte Jahr in Folge gesteigert", sagte Nutzfahrzeug-Vorstand Wolfgang Bernhard. 2014 waren es 495 700 Lkw.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

FDP-Kandidat Alexander Kulitz löst Ticket in den Bundestag

Über die Landesliste für die FDP in den Bundestag: Alexander Kulitz ist neben Ronja Kemmer (CDU) und Hilde Mattheis (SPD) der lachende Dritte aus Ulm. weiter lesen