Vereinigung für Diskjockeys

|

Berufsverband Seit mehr als 30 Jahren können sich DJs im Berufsverband Diskjockey e.V. (BVD) organisieren. Eines der Hauptziele des Verbandes ist, ein anerkanntes Berufsbild "Fachkraft für Musikunterhaltung" zu schaffen. Die Vereinigung hat rund 1200 Mitglieder und wächst weiter. Insgesamt soll es in Deutschland etwa 5000 Diskjockeys geben, weiß der BVD-Präsident Dirk Wöhler. "Es ist immer die Frage, ob man etwa auch DJs dazuzählt, die einsam daheim an ihrem Rechner Musik machen." Wöhler kann nach eigenen Aussagen von seinem Beruf gut leben: "Ich mache das jetzt seit 20 Jahren und habe mehrere Angestellte. Das ist kein Problem."

Gema Sorgen machte den Verantwortlichen der Branche die Ankündigung der Gema-Verwertungsgesellschaft, die Gebühren für abgespielte Musik in diesem Jahr stark zu erhöhen. Die Pläne sind bis zum Ende des Jahres ausgesetzt.

Der Partymacher
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen