Schwache Daten ignoriert

|

Die fortgesetzte Rekordjagd an den US-Börsen hat dem Dax gestern erneut Auftrieb gegeben. Zudem hatte er am Morgen bereits bei 8368 Punkten den höchsten Stand in seiner knapp 25-jährigen Geschichte erreicht. Über weite Strecken war der Dax zuvor in einer engen Spanne um seinen Vortagesschluss gependelt.

Mit Blick auf die überraschend schwachen Daten zum Wirtschaftswachstum der Eurozone hieß es, dass diese kaum etwas an der positiven Grundstimmung geändert hätten. Viele Investoren glaubten offenbar, dass die Zentralbank weitere Konjunkturstimuli erwägen könnte.

Der Tec-Dax gewann 0,41 Prozent auf 966 Punkte.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neubaustrecke: Risse im renovierten Haus

Bewohner am Michelsberg haben nach den Sprengungen und Bohrungen Schäden an ihren Häusern gemeldet. weiter lesen