Saisonbedingt wieder mehr Arbeitslose

Trotz eines Anstiegs der Arbeitslosigkeit im Januar wertet die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit den Start ins Jahr positiv: Erstmals liegt die Arbeitslosigkeit wieder unter dem Vorjahreswert.

|

Die Arbeitslosigkeit ist im Januar wie zu dieser Jahreszeit üblich deutlich gestiegen. Im bundesweiten Vergleich starte Baden-Württemberg allerdings mit der niedrigsten Arbeitslosenquote ins neue Jahr, sagte die Leiterin der Regionaldirektion Eva Strobel in Stuttgart. Erstmals seit einem Jahr liege das Land wieder unter den Vorjahreswerten. "Das macht deutlich, dass die Konjunktur besser läuft als zu Beginn 2013."

Die Zahl der Arbeitslosen legte im Vergleich zum Vormonat um 8,1 Prozent auf 243 190 zu, teilte die Agentur für Arbeit mit. Die Arbeitslosenquote lag bei 4,2 Prozent (Dezember: 3,9 Prozent).

Damit liegt Baden-Württemberg im bundesweiten Vergleich vor Bayern (mit 4,4 Prozent) und unter dem Wert vom Januar 2013 (4,3 Prozent). Wirtschaftsminister Nils Schmid (SPD) setzt angesichts der Konjunkturprognosen darauf, dass sich der positive Beschäftigungstrend weiter fortsetzt. "Unabhängig von den positiven Prognosen müssen wir uns aber weiter um die benachteiligten Gruppen auf dem Arbeitsmarkt kümmern", warnte aber Sozialministerin Katrin Altpeter (SPD). Vor allem Langzeitarbeitslose fänden ohne Hilfe nicht in den Arbeitsmarkt zurück.

Die Regionaldirektion will in diesem Jahr mehr neue Stellen mit Arbeitslosen besetzen und einen Schwerpunkt auf die Qualifizierung legen, sagte Strobel. Der Anteil der Arbeitslosen, die eine steuerfinanzierte Grundsicherung wie Hartz IV erhielten, lag im Januar bei 54,7 Prozent. Mit 133 001 Arbeitslosen ist die Zahl dieser Beitragsempfänger damit gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,1 Prozent gestiegen. Auch gegenüber dem Vorjahr habe es einen leichten Anstieg gegeben.

Bundesweit stieg die Zahl der Jobsuchenden um 263 000 auf 3,316 Millionen, die Arbeitslosenquote stieg um 0,6 Punkte auf 7,3 Prozent. Saisonbereinigt ging die Zahl der Arbeitslosen aber zurück, und zwar um 28 000 auf 2,927 Millionen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen