Rekordgewinn bei Samsung durch Handys

|

Der Smartphone-Boom beschert dem südkoreanischen Technologiekonzern Samsung ein Rekordergebnis nach dem anderen. Im zweiten Quartal 2012 stieg der Überschuss im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 5,2 Billionen Won (etwa 3,7 Mrd. EUR), teilte der Weltmarktführer bei Mobiltelefonen mit, Speicherchips und Fernsehern mitteilte. Damit übertraf Asiens größter Hersteller von Verbraucherelektronik seinen Rekordgewinn aus dem ersten Vierteljahr.

Auch im dritten Quartal dürften die Smartphones nach Ansicht von Marktbeobachtern weiter kräftig Geld in die Kassen von Samsung spülen und dem wichtigsten Konkurrenten Apple zumindest bei den Verkaufszahlen weiter vorneweg eilen. Die Verbraucher warten ab, bis der Konzern aus Kalifornien das neue Modell seines Verkaufsschlagers iPhone im Herbst einführt.

Die Südkoreaner profitieren vor allem von der weiterhin starken Nachfrage nach Smartphones der Galaxy-Reihe, insbesondere des neuen Flaggschiffs Galaxy S3. Samsung setzte nach Berechnungen von Marktforschern in den Monaten April bis Juni doppelt so viele Smartphones wie Apple ab.

Die Stärke im Smartphone-Markt verdeckte erneut die Schwächen im Chip-Geschäft, das von einem rückläufigen PC-Bedarf und Überkapazitäten belastet ist. Die Auslieferung von Fernsehbildschirmen dürfte sich dagegen erhöhen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Bahnhof Senden: Steg statt Unterführung

Durchbruch: Die Sendener können künftig im Bereich des Bahnhofes die Gleise queren. Statt dem geplanten Tunnel wird eine Überführung gebaut. weiter lesen