Online-Handel bleibt stark

|

Der Handelsverband Deutschland (HDE) rechnet damit, dass sich der Siegeszug des Online-Handels auch in den nächsten Jahren ungebremst fortsetzt. Der Marktanteil des Internet-Handels könne bis 2020 von derzeit rund 9 Prozent auf 20 Prozent wachsen, sagte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Gerth in Düsseldorf. Im laufenden Jahr rechnet der HDE mit einer Zunahme der Online-Umsätze um 17 Prozent auf 38,7 Mrd. EUR. Dies werde spürbare Auswirkungen auf die Branchenstrukturen und viele Einkaufsstraßen haben.

Der Online-Handel sei die größte Herausforderung für den Handel seit der Einführung der Selbstbedienung in den 30er Jahren, sagte Genth. Waren es zunächst hauptsächlich Bücher und Elektronikartikel, die über das Internet verkauft wurden, so werden längst auch Schuhe und Bekleidung im großen Maße online bestellt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mordprozess: Lebenslang für den Beifahrer, neun Jahre für den Fahrer

Im Hechinger Mordprozess wurden am Mittwochvormittag die Urteile gesprochen. Der Beifahrer im Tatfahrzeug bekommt lebenslang, der Fahrer neun Jahre Jugendstrafe. weiter lesen