NOTIZEN vom 23. Mai

|

Japan herabgestuft

Die Ratingagentur Fitch hat die Kreditwürdigkeit Japans angesichts des großen Schuldenbergs um eine Note herabgestuft. Die Bewertung werde von "AA-" auf "A+" reduziert. Es droht sogar noch eine weitere Herabstufung.

Höhere Kfz-Prämien

Die Autofahrer in Deutschland müssen sich auf weiter steigende Versicherungsprämien einstellen. Marktführer Huk-Coburg sieht die Branche angesichts roter Zahlen und steigender Schäden unter Druck.

Geringeres Wachstum

Der Umsatz im deutschen Versandbuchhandel ist 2011 nicht mehr so kräftig gewachsen wie im Vorjahr. Er stieg - ohne Buchclubs - um 2,6 Prozent auf 1,46 Mrd. EUR. 2010 war der Umsatz besonders durch den Onlinehandel noch um 8,4 Prozent auf 1,42 Mrd. EUR geklettert.

Weniger Ausgaben

Die gute Konjunktur und die Arbeitsmarktreformen haben die Kosten der Arbeitslosigkeit in Deutschland binnen sechs Jahren um 32 Mrd. EUR reduziert. Von im Jahr 2005 noch 88 Mrd. EUR verringerten sich die Aufwendungen der öffentlichen Haushalte für die Arbeitslosigkeit bis zum Jahr 2011 um mehr als ein Drittel auf 56 Mrd. EUR,ergab eine Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung.

Apple bei Salär spitze

Apple-Chef Tim Cook ist laut Bericht des "Wall Street Journal" der bestbezahlte Unternehmenschef in den USA. Dank seiner Aktienoptionen sei er 300 Mio. Dollar schwerer als der Zweite auf der Liste, Oracle-Chef Larry Ellison. Cook kommt auf 378 Mio. Dollar (295 Mio. EUR), Ellison folgt weit abgeschlagen mit 76 Mio. Dollar.

Insiderprozess begonnen

In New York hat der Prozess gegen den früheren Chef der Unternehmensberatung McKinsey, Rajat Gupta (63), wegen Insiderhandels begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft Gupta vor, er habe dem wegen Insiderhandels verurteilten Hedgefonds-Manager Raj Rajaratnam, Insidertipps gegeben. Richter Jed Rakoff sagte zum Auftakt, der Prozess werde drei bis vier Wochen dauern. Gupta droht eine langjährige Haftstrafe.

Neues soziales Netzwerk

Der US-Softwaregigant Microsoft hat ein soziales Online-Netzwerk dem breiten Internet-Publikum geöffnet. Das Netzwerk "So.cl" - dessen Name wie der englische Begriff "social" ausgesprochen wird - solle Menschen beim Finden und Austauschen interessanter Internetseiten helfen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen