NOTIZEN vom 2. Januar

|
CSU-Chef Horst Seehofer stellt neue Rentenregelung in Frage.

Umrechnen in D-Mark

Drei von vier Deutschen rechnen auch zehn Jahre nach der Euro-Bargeldeinführung laut einer Umfrage Euro-Preise gelegentlich noch in DM um. Bei den Ostdeutschen, die erst seit der

Wiedervereinigung 1990 und damit für lediglich elf Jahre mit der Deutschen Mark rechneten, sind es sogar 80 Prozent, bei den Westdeutschen 70 Prozent, ergab eine Emnid-Umfrage.

Ritterschlag für Designer

Apples Chefdesigner Jonathan Ive (44) darf sich künftig mit "Sir Jony" ansprechen lassen. Dem in Kalifornien lebenden Brite, der für das aktuelle charakteristische Design der Apple-Geräte von den iMac-Computern bis hin zu iPhone und iPad verantwortlich zeichnet, wurden am Samstag Ritter-Ehren zuteil. Offiziell lautet der Titel "Knight Commander of the Most Excellent Order of the British Empire".

Ungarn erhöht Steuern

Ungarn hat zu Jahresbeginn die Mehrwertsteuer von 25 auf 27 Prozent erhöht. Das ist der höchste Satz innerhalb der EU. Die Regierung in Budapest will mit der Anhebung und weiteren bereits beschlossenen Steuererhöhungen die leeren Staatskassen füllen. Ermäßigte Mehrwertsteuersätze etwa für Grundnahrungsmittel (18 Prozent) oder Bücher und Zeitungen (5 Prozent) blieben unverändert.

Zweifel an Rente mit 67 CSU-Chef Horst Seehofer stellt die zum Jahresbeginn in Kraft getretene Regelung zur Rente mit 67 in Frage. "Die Beschäftigungsmöglichkeiten für Arbeitnehmer über 50 in Deutschland müssen spürbar verbessert werden", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag". Wenn sich die Situation für ältere Arbeitnehmer auf dem Arbeitsmarkt nicht rasch ändere, werde die Verlängerung der Lebensarbeitszeit zur faktischen Rentenkürzung.

Gerüstet für den Winter

Den Wintereinbruch wird die Bahn nach eigener Einschätzung diesmal besser verkraften als in den Vorjahren. In allen Bereichen habe sich das Unternehmen intensiver vorbereitet sagte Technik-Vorstand Volker Kefer dem "Spiegel". So wurde allein die Zahl der Räumkräfte auf 20 000 Mitarbeiter mehr als verdoppelt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen