LBBW hält sich in der Gewinnzone

|

Deutschlands größte Landesbank LBBW sieht sich bei ihrer Schrumpfkur nach schwarzen Zahlen im Startquartal 2012 weiterhin auf einem soliden Weg. Mit 147 Mio. EUR Ergebnis vor Steuern aus den ersten drei Monaten landete das Geldhaus an der angepeilten Marke von 150 Mio. EUR. Unter dem Strich blieben 124 Mio. EUR, teilte die Landesbank Baden-Württemberg in Stuttgart mit. Sowohl Vor- als auch Nachsteuerergebnis sind im Vergleich zum Startquartal 2011 ein Einbruch von etwa 70 Prozent.

Allerdings war das damalige Ergebnis stark von Sondereffekten wie etwa großen Beteiligungsverkäufen geprägt. Die LBBW muss sich im Zuge einer von der EU verordneten Schrumpfkur auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Das war die Bedingung für milliardenschwere Geldstützen in der Krise.

In Italien, Portugal und Spanien - den Sorgenkindern der Eurozone - hat die LBBW noch 7,5 Mrd. EUR im Feuer. In Griechenland ist die Bank mit Stand Ende März gar nicht mehr engagiert. Bereits 2011 hatte die LBBW erhebliche Abschreibungen im Hellas-Geschäft vorgenommen. Trotz der weiter risikoreichen Lage in der Bankenbranche hält die LBBW an der Prognose fest, das Ergebnis 2012 zu verbessern, "sofern es nicht zu neuen dramatischen Verwerfungen an den Finanzmärkten kommt". 2011 waren 87 Mio. EUR Überschuss geblieben - der erste Gewinn nach drei Jahren Verlust.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen