KOMMENTAR: Veränderungen aushalten

|

Nach fast zwei Stunden Rundgang auf der Hannover Messe stand Kanzlerin Angela Merkel müde vor dem wuchtigen Metallteil mit dem sperrigen Namen Gleichstromleistungsschalter. Diese Entwicklung von ABB aus Mannheim soll es ermöglichen, die modernen HGÜ-Stromautobahnen zu verbinden und den Stromfluss effizienter zu steuern. Etwas launig reagierte Merkel auf die Vision von einem umfassenden Netz: "Na, dann müssen wir wohl mal anfangen zu bauen", sagte sie.

Da kann man ihr nicht widersprechen. Die Stromtrassen werden dringend benötigt. Denn was nutzt die Technik, wenn die Voraussetzungen für ihren Einsatz nicht vorhanden sind. Der Ausbau der Stromlinien lahmt. Nicht zuletzt, weil sich Bürgerinitiativen gegen die Trassen wehren. Wer aber für eine gelingende Energiewende ist, die nicht weiter explodierende Strompreise mit sich bringt, der muss auch Veränderungen vor der eigenen Haustüre aushalten.

Die Politik indes muss mehr Entschlossenheit zeigen und den Bürgern den Weg weisen. Merkel scheitert regelmäßig daran, Visionen und Emotionen zu vermitteln, auch beim Thema Energie. Das ist schade. Denn dann verlieren sich Stromautobahnen und technischer Fortschritt im Kleinklein der besorgten Anwohner.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen