KOMMENTAR: Geduld mit Finanzamt

|

War es ein Zyniker oder ein Witzbold, der sich den Namen für die zentrale Seite der Finanzämter im Internet ausdachte? "elster.de" klingt ziemlich mutig, auch wenn es nur die Abkürzung für "Elektronische Steuererklärung" ist. Hier gibt es jetzt Zuwachs: Am 1. Januar 2013 soll "Elstam" starten, die "elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale", wie der Ersatz der Lohnsteuerkarte aus Karton im Beamtendeutsch heißt.

Wer die große Datensammelwut befürchtet, kann beruhigt sein: Da werden nur Steuerklasse, Kinderzahl und Religionszugehörigkeit erfasst sowie Freibeträge, die das Finanzamt gewährt hat. Trotzdem teilte Elstam das Schicksal vieler EDV-Projekte: Die Umstellung ist viel komplizierter und langwieriger als gedacht. So einfach auf Knopfdruck läuft eben nichts. Vor einem Jahr musste die Einführung wegen zu vieler Fehler verschoben werden.

Auch jetzt kann Arbeitnehmern nur geraten werden, nicht gleich heute auszuprobieren, ob das System funktioniert. Die Abfrage im Internet zumindest läuft noch nicht. Und auch mit dem Besuch des Finanzamts, um Freibeträge für 2013 eintragen zu lassen, sollten sie sich etwas Zeit lassen: Die Dienstanweisungen für Elstam sind ebenso neu wie kompliziert. Das Verfahren muss sich erst noch einspielen, und das braucht Zeit.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Amok-Anlage in List-Schule vor dem Austausch

Die Stadt Ulm reagiert auf ständige Fehlalarme in der List-Schule: Falls die elektronische Steuerung nicht sauber repariert werden kann, kommt ein neues System. weiter lesen