Facebook lässt Börsianer jubeln

Von wegen Abwanderung junger Nutzer: Facebook steht glänzend da und macht das Gros des Umsatzes auf mobilen Geräten. Die Börse ist entzückt.

|
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg: "Ein großartiger Abschluss des Jahres."  Foto: 

Die Nutzer machen  Facebook zum zehnten Geburtstag  das schönste Geschenk: Sie halten dem sozialen Netzwerk trotz aller Unkenrufe über coolere Konkurrenten die Treue. Das sorgt für sprudelnde Werbeeinnahmen und dicke Gewinne. Täglich strömen mehr Leute in die Online-Gemeinschaft: Facebook konnte zum Ende vergangenen Jahres die Marke von 1,2 Mrd. Nutzern überspringen. Mehr als 750 Mio. davon wählen sich jeden Tag ein, bevorzugt über ihr Smartphone oder ihren Tablet-Computer - sie sind damit für Facebooks Werbepartner besonders wertvoll.

Im Schlussquartal schoss der Umsatz um 63 Prozent auf 2,6 Mrd. Dollar (1,9 Mrd. EUR) in die Höhe. Der Gewinn verachtfachte sich dadurch im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 523 Mio. Dollar. "Es war ein großartiger Abschluss des Jahres für Facebook", sagte Firmengründer Mark Zuckerberg .

Die Börsianer, die nicht immer von Facebook überzeugt waren, waren positiv überrascht: Nachbörslich schoss die Aktie in die Höhe und legte weiter zu um zusammen rund 13 Prozent. Das wäre ein neues Allzeithoch.

Im Schlussquartal nahm Facebook zum ersten Mal mehr Werbegelder mobil ein als über die klassische Website. Der Anteil lag bei 53 Prozent. Im Vorjahreszeitraum waren es 23 Prozent. Das ist deshalb erstaunlich, weil auf Smartphones gezeigte Werbeanzeigen üblicherweise weniger Geld einbringen. Facebook konnte dies jedoch durch das besonders starke Nutzerwachstum im mobilen Bereich mehr als ausgleichen: 945 Millionen Menschen verbinden sich mittlerweile per Smartphone und Tablet mit ihren Facebook-Freunden. Das sind 39 Prozent mehr als noch vor einem Jahr.Neben Werbung kassiert Facebook auch bei kostenpflichtigen Online-Spielen mit. Google, der große Rivale, spielt jedoch weiterhin in einer anderen Liga.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Teilen und liken: Das Netzwerk Facebook

Das soziale Netzwerk wurde vor zehn Jahren gegründet. Seither hat es allen Kritikern und allen technischen Pannen zum Trotz eine Erfolgsgeschichte geschrieben.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm geht unruhigen Zeiten entgegen

Nach dem von Konzernmutter Teva verkündeten Sparpaket stehen aus Sicht des Managements schwere Entscheidungen an. Die IG BCE kritisiert die Massenentlassungen. weiter lesen