BÖRSENPARKETT: Nur wenig Bewegung

|

Vor der Frankfurter Börse belauern sich Bulle und Bär. Wer wird die Oberhand gewinnen? Das Vieh mit den Hörner, das für Kursanstieg steht, oder eher das mit den Tatzen, das sinkende Kurse symbolisiert? Die Experten sind uneins, wie in dieser Woche das Kräftemessen der beiden ausgehen wird. Feststehen nur drei Dinge: Erstens in der vergangenen Woche hatte sich - wenn auch nur knapp - der Bär durchgesetzt. Der Deutsche Aktienindex (Dax) büßte bis Freitagabend bei einem Stand von 9651,13 Punkten knapp ein Prozent ein.

Zweitens hält diese Woche etliche Unwägbarkeiten bereit. Es fehlen zwar vorhersehbare Unternehmensnachrichten, dafür aber steht am Freitag der "Hexensabbat" an, an dem Termingeschäfte auf Aktien und Indizes auslaufen. Zudem tagt am Mittwoch mal wieder die US-Notenbank. Je nach Beschluss könnte das den Markt beflügeln oder bremsen. Auch das Unabhängigkeitsreferendum Schottlands könnte für Unruhe sorgen. Kommt es zur Absplittung, so befürchtet etwa die Fondsgesellschaft Union Investment eine "fundamentale Unsicherheit und zwar für einen langen Zeitraum".

Drittens gibt es angesichts der niedrigen Zinsen weiter wenig Alternativen in Sachen Geldanlage. Das alles spricht erneut für einen knappen Sieg. Nur für wen? Für den Bullen oder den Bär?

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen