Berliner Airport will Teileröffnung

|

Die Betreiber des Hauptstadtflughafens in Schönefeld treiben den Plan für eine Teileröffnung im Nordflügel des Neubaus voran. Gestern reichten sie Bauanträge für Umbauten beim Bauordnungsamt ein, sagte Landrat Stephan Loge. Zu den Aussichten der Anträge und zur Bearbeitungsdauer wollte er sich nicht äußern. "Wir werden nun erst mal prüfen, ob die Unterlagen vollständig sind." Damit im Nordflügel Passagiere einchecken können, braucht der als Wartehalle konzipierte Trakt noch Gepäckbänder und Schalter.

Flughafenchef Hartmut Mehdorn stellte der Fluglärmkommission zudem Ideen vor, die Südbahn des neuen Flughafens vorübergehend in Betrieb zu nehmen. Mehdorn will zunächst möglichst im Frühjahr 2014 einen Testbetrieb im Nordflügel beginnen. Bis zu zehn Maschinen sollen am Tag auf der Nordbahn starten und landen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen