Autozulieferer Mahle übernimmt Behr

Endlich am Ziel: Der Kolbenspezialist Mahle (Stuttgart) übernimmt die Mehrheit am Klimaanlagen-Bauer Behr (Stuttgart). "Wir haben das Ziel, die Mehrheit an Behr zu übernehmen, nie aufgegeben", sagte Mahle-Chef Heinz Junker gestern.

|

Endlich am Ziel: Der Kolbenspezialist Mahle (Stuttgart) übernimmt die Mehrheit am Klimaanlagen-Bauer Behr (Stuttgart). "Wir haben das Ziel, die Mehrheit an Behr zu übernehmen, nie aufgegeben", sagte Mahle-Chef Heinz Junker gestern. Ursprünglich sollte die seit 2010 geplante Übernahme bereits Anfang des Jahres über die Bühne gehen.

Mahle hatte seinen Anteil an Behr 2011 auf fast 37 Prozent erhöht und die Firma aus einer finanzieller Schieflage gerettet. Nun hält Mahle 51 Prozent - die restlichen Anteile stammen von der Kapitalbeteiligungsgesellschaft BWK, die seit 1996 an Behr beteiligt war. Über den Kaufpreis schwiegen die Firmen. Die Kartellbehörden müssen dem Kauf noch zustimmen.

Die Verhandlungen waren im Mai 2012 ins Stocken geraten, nachdem die Wettbewerbshüter der EU-Kommission Ermittlungen wegen des Verdachts auf Preisabsprachen gegen Behr eingeleitet hatten. "Inzwischen sind die möglichen Risiken abschätzbar", sagte Junker.

Wann das Verfahren abgeschlossen werde, sei derzeit nicht absehbar, sagte eine Behr-Sprecherin. Mahle gehört mit zuletzt 6,2 Mrd. EUR Jahresumsatz weltweit zu den 30 größten Zulieferern, dazu kommen nun die 3,7 Mrd. EUR von Behr.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen