Kreditkunden bekommen Geld geschenkt: 1000 Euro borgen, 944 Euro zurückzahlen

Negativzinsen:  Wer sich Geld borgt, kriegt noch 2 Euro im Jahr drauf. Experten einig: Nur eine Marketing-Aktion.

|
Der erste Ratenkredit in Deutschland mit einer negativen Verzinsung.  Foto: 

Es ist ein Geschäft für den Kunden. 6 € fließen am Ende in seine Tasche, verteilt auf drei Jahre oder 36 Monate. Ergibt 2 € pro Jahr oder 0,16 Cent im Monat. Das legt die Online-Kredit-Vergleichs-Plattform Smava seit jüngstem für einen Ratenkredit unter dem Namen Kredit2Go von 1000 € mit einer Laufzeit von 36 Monaten drauf.

Es ist der erste Ratenkredit in Deutschland mit einer negativen Verzinsung, also einem Zins für den Kunden und Kreditnehmer, nicht für den Anbieter. Aber es markiert nicht den Auftakt zu einer Welle mit ähnlich günstigen Ratenkrediten, ist sich Niels Nauhauser von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg sicher. „Das ist eine reine Marketing-Aktion“, sagt er gegenüber der SÜDWEST PRESSE. „Es geht um Aufmerksamkeit, um mehr nicht.“

Das räumt auch Smava-Chef Alexander Artopé ein. Man wolle die Deutschen darauf aufmerksam machen, dass die Kreditaufnahme online günstiger sei als bei klassischen Geldhäusern, also Banken, Volksbanken oder Sparkassen. Smava will Neukunden gewinnen – so wie es andere Geldhäuser bei Girokonten oder bei der Eröffnung eines Wertpapierdepots praktizieren. Neukunden bietet etwa die Commerzbank ein Startguthaben von 150 €.

Größtes Online-Vergleichsportal

Smava gilt als Deutschlands größtes Online-Vergleichsportal für Ratenkredite und vermittelt zwischen Kreditnehmer und den jeweiligen Geldhäusern. Im Fall des Ratenkredit-Angebotes mit Minuszins steht dahinter die Fidor Bank AG in München, die sich auf Bankgeschäfte über das Internet spezialisiert hat. Voraussetzung für Gewährung des Kredits ist ein festes Arbeitsverhältnis seit mindestens sechs Monaten oder der Status als Beamtin oder Beamter. Die Kreditnehmer müssen ihren Wohnsitz sowie eine Bankverbindung in Deutschland vorweisen.

Der Bundesverband deutscher Banken will sich dazu nicht äußern. Man kommentiere Produkte einzelner Häuser nicht. Außerdem handele es sich bei Smava ja nicht um eine Bank, sondern um einen Kreditvermittler.

Bis Ende Juli bietet Smava den Ratenkredit an. Das Angebot sei nicht begrenzt. Tatsächlich ist der Kredit günstig. Laut Finanzberatung FMH verlangt die Santander Consumer Bank für einen Raten-Kredit mit  Laufzeit 36 Monaten 1,99 Prozent Zins, die Deutsche Bank-Tochter Norisbank 3,70 Prozent. Auch diese Kredite können online beantragt werden. Im Schnitt liegt der Zins bei Ratenkrediten derzeit bei 4,62 Prozent.

Auch Sigrid Herbst von FMH wertet deshalb das Angebot von Smava als reine Marketing-Aktion. Man hoffe, dadurch Kunden zu finden, die dann zusätzlich doch einen normalen Kredit ­nehmen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

18.07.2017 13:39 Uhr

Rechnen?

Nun, wieviel sind 1000 Euro minus 6 Euro?
Ein kleiner Tipp: 944 Euro, wie in der Überschrift genannt , sind es nicht.... :-)

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Die Entsorgungsbetriebe Ulm wollen sechs weitere Häckselplätze schließen

Die Entsorgungsbetriebe Ulm (EBU) wollen sechs weitere Häckselplätze schließen. Der Betriebsausschuss sieht bisher nur bei der „St.-Barbara-Straße“ am Kuhberg eine Notwendigkeit. weiter lesen