Alnatura wächst doppelt so stark wie die Branche

|

Die Bio-Handlungskette Alnatura mit Sitz im südhessischen Bickenback bleibt auf Expansionskurs. Im laufenden Geschäftsjahr 2012/2013 werden weitere Filialen in Baden-Württemberg, in Berlin und Aachen eröffnet. Erstmals betreibt Alnatura seit Ende August über eine Kooperation mit Migros auch eine Filiale in Zürich. Weitere Ableger in der Schweiz sollen folgen, sagte Unternehmensgründer und Alnatura-Chef Götz Rehn.

Im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr steigerte das Unternehmen den Umsatz um 11 Prozent auf 516 Mio. EUR. Flächenbereinigt lag das Plus bei 5 Prozent. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Rehn mit einem Plus von 8 Prozent. Jeder Vollzeit-Mitarbeiter erhält als Gewinnbeteiligung einen Einkaufsgutschein von 850 EUR, Teilzeitkräfte entsprechend anteilig. Aktuell beschäftigt Alnatura 1810 Mitarbeiter und damit 9 Prozent mehr als vor Jahresfrist. Im laufenden Jahr sollen weitere 140 dazu kommen.

"Wir sind erneut doppelt so stark gewachsen wie der Bio-Markt", freut sich Rehn, der allerdings auch einräumt, dass der Bio-Markt mit einem Anteil von 3,6 Prozent am gesamten Lebensmittelmarkt immer noch ein Nischendasein fristet.

Alnatura betreibt 25 Jahre nach der Eröffnung des ersten Marktes in Mannheim mittlerweile bundesweit 70 eigene Super Natur Märkte, davon allein 20 in Baden-Württemberg.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen