Abgasspezialist Eberspächer mit sattem Gewinn

|

Der Abgas- und Klimaspezialist Eberspächer hat dank der guten Auto- und Nutzfahrzeugkonjunktur ein glänzendes Jahr 2011 hingelegt. Der Gewinn habe sich im Vergleich zum Vorjahr auf 76,3 Mio. EUR mehr als verdoppelt (2010: 34,1 Mio. EUR), wie der Geschäftsführende Gesellschafter Martin Peters gestern in Esslingen mitteilte.

Der Umsatz stieg um 34 Prozent auf 2,59 Mrd. EUR und lag damit erstmals wieder über dem Niveau des Vorkrisenjahres 2008. Der operative Gewinn legte auf 131,9 Mio. EUR zu (2010: 65,9 Mio. EUR).

Volle Auftragsbücher sorgten auch für eine wachsende Belegschaft. 2011 beschäftigte der Autozulieferer im Schnitt 6331 Mitarbeiter, 12 Prozent mehr als 2010. Das Unternehmen rechnet 2012 wegen Investitionen sowie steigenden Material- und Lohnkosten mit einem nur moderaten Umsatzanstieg.

Ein Großteil der Investitionen fließt nach Angaben eines Unternehmenssprechers in eine moderne Fertigungsanlage im sächsischen Wilsdruff bei Dresden, die zum Jahreswechsel 2012/13 ihren Betrieb aufnehmen soll. Das neue Werk ist speziell auf die Produktion von Abgasanlagen nach der künftigen Euro-6-Norm zugeschnitten, die ab 2014 für alle Nutzfahrzeuge gilt. In den folgenden Jahren erwartet das Management kräftige Zuwächse - vor allem wegen der immer strengeren Abgasnormen für Pkw und Nutzfahrzeuge.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen