Wirtschaft

Der Immobilienkonzern Vonovia versucht seit Langem den Konkurrenten Deutsche Wohnen zu übernehmen. Im Übernahmekampf ist er nun gescheitert. Foto: Bernd Thissen/Archiv

Vonovia scheitert im Übernahmekampf um Deutsche Wohnen

Der Immobilienkonzern Vonovia hat sich im Übernahmekampf um seinen kleineren Konkurrenten Deutsche Wohnen aller Voraussicht nach nicht durchsetzen können. Die Mindestannahmequote für die Milliarden-Offerte sei nach vorläufigem Stand nicht erreicht worden, teilte der Dax-Konzern mit. mehr

Die Bundesregierung eine Obergrenze für Bargeldzahlungen einzuführen. Foto: Matthias Balk

Berlin will bei anderen EU-Staaten für Bargeld-Limit werben

Die Bundesregierung will zur besseren Terrorbekämpfung auf EU-Ebene für die Einführung einer Obergrenze für Bargeldzahlungen werben. mehr

Der Absturz an den Börsen ist nach Einschätzung der Wirtschaft keine unmittelbare Gefahr für den robusten Aufschwung in Deutschland. Foto: Frank Rumpenhorst

Börsenabsturz lässt deutsche Wirtschaft kalt

Die Turbulenzen an den Aktienmärkten können dem Optimismus in den Unternehmen noch nichts anhaben, glaubt der DIHK. Mehr Kummer bereitet der Wirtschaft die schwarz-rote Koalition. mehr

Mit einem Rückkauf könnte die Deutsche Bank Geld sparen. Foto: Arne Dedert

"FT": Deutsche Bank erwägt milliardenschweren Rückkauf

Die Deutsche Bank erwägt einem Pressebericht zufolge den Rückkauf von Anleihen im Wert von mehreren Milliarden Euro. Dabei dürfte sich das Geldhaus auf erstrangige Titel, sogenannte "Senior Bonds", konzentrieren, wie die "Financial Times" berichtete. mehr

Container werden in Hamburg im Hafen abgefertigt. Foto: Axel Heimken/Archiv

Hafen Hamburg fällt auf Platz drei in Europa

Hamburg ist nur noch der drittgrößte Containerhafen Europas. Durch ein deutliches Minus von 9,3 Prozent beim Containerumschlag fiel die Hansestadt in dem Ranking hinter Rotterdam und Antwerpen zurück. mehr

In den nächsten drei Jahren will die HVB noch 1550 Stellen in der Verwaltung und in den Filialen abbauen - 1350 sind binnen Jahresfrist schon weggefallen. Foto: Sven Hoppe

Stellenabbau versalzt HVB gute Bilanz

Die Hypovereinsbank (HVB) hat ihr Betriebsergebnis im vergangenen Jahr deutlich gesteigert - aber unter dem Strich ist wegen der Kosten des Stellenabbaus erst einmal weniger übrig geblieben. mehr

Ein wichtiger Trend auf der Weltleitmesse für Naturkost ist "Superfood" in Bio-Qualität. Foto: David Ebener

Markt mit Bio-Lebensmitteln um 11 Prozent gewachsen

Ob in Naturkostläden oder in konventionellen Supermärkten - immer mehr Bundesbürger greifen Branchenangaben zufolge nach Bio-Lebensmitteln. mehr

Am stärksten wuchs der BMW-Absatz in Europa. Foto: Jan Woitas

BMW startet mit Rekordabsatz ins Jahr

Der Autobauer BMW ist mit einem Rekordabsatz in das neue Jahr gestartet. Im Januar sei der Absatz trotz des Gegenwindes in einigen Märkten um 7,5 Prozent auf 152 879 Autos gestiegen, teilte der Konzern mit. mehr

Der siebte Teil der Sternenkrieger-Saga hatte die erste Milliarde bereits zwölf Tage nach dem Kinostart eingespielt. Foto: David James/Lucasfilm Ltd.& TM/Disney

"Star Wars" verhilft Disney zu Rekord-Quartalsgewinn

"Das Erwachen der Macht" hat an den Kinokassen bereits diverse Rekorde gebrochen. Nun spielt der Film dem Unterhaltungskonzern Disney den höchsten Quartalsgewinn seiner Unternehmensgeschichte ein. mehr

Sie sollen die Wahrheit über die Pleite des Medienkonzerns Kirch verschleiert haben. Der Prozess gegen Deutsche Bank Co-Chef, Jürgen Fitschen (Foto), sowie dessen Vorgänger Josef Ackermann und Rolf Breuer und zwei weitere Angeklagte wird fortgesetzt. Foto: Arne Dedert/Archiv

Strafprozess gegen Fitschen, Ackermann und Breuer geht weiter

Nach zwei Wochen Pause geht der Strafprozess gegen fünf Top-Banker der Deutschen Bank heute vor dem Landgericht München weiter. Die Staatsanwaltschaft hat bereits weitere Beweisanträge angekündigt, um ihre Vorwürfe zu untermauern. mehr

Ratlos schaut dieser Händler in der Frankfurter Wertpapierbörse drein. Seinen Kollegen an anderen Börsenplätzen der Welt dürfte es derzeit keinen Deut besser gehen. Es herrscht Flaute an den Märkten.

Kurse im Keller

Wer Aktien hat, erlebt zurzeit kaum schöne Momente. Die Dividenden sind zwar durchaus üppig, aber die Kurse rutschen und rutschen. Experten rätseln, wie die Entwicklung weiter gehen könnte. Mit einem Kommentar von Karen Emler: Aktie nicht verteufeln. mehr

John Cryan, Chef der Deutschen Bank: "Diese Sorge teile ich nicht."

Deutsche Bank will Anleger beruhigen

Ein ungewöhnlicher Schritt: Die schwer gebeutelte Deutsche Bank hat ihren Geldgebern versichert, neue Anleihen auch bedienen zu können. Mit einem Kommentar von Helmut Schneider: Ein einziges Drama. mehr

Porsche-Chef Oliver Blume hält nichts von Kaufanreizen für E-Autos.

Porsche sieht Prämie für E-Auto skeptisch

Die Autobranche bereitet sich vor auf den Wandel zur Elektromobilität. Auch der Sport- und Geländewagen-Hersteller Porsche will vorn dabei sein. mehr

Ein Klick, ein Kauf - aber nicht unbedingt immer eine Lieferung.

Bestellt, aber nicht geliefert

Ein Klick, der Rucksack ist bestellt - doch er kommt nicht. Ein Blick ins Internet zeigt, dass viele Kunden das gleiche Schicksal teilen. Gegen ein Unternehmen aus dem Renchtal ermittelt nun der Staatsanwalt. mehr

Peder von Holst (rechts) erklärt, wie Sandvik selbst Daten an der Spitze des Werkzeugs abnimmt, das Joulio Corona auf das Werkstück fährt.

Industrie 4.0 auf Schwedisch

Industrie 4.0 ist auch ein Konkurrenzthema. Andere Länder schlafen bei der Entwicklung nicht, wie ein Besuch des baden-württembergischen Wirtschaftsministers Nils Schmid in Schweden zeigt. mehr

Deutsche Exporte erreichen neuen Rekord

Der deutsche Außenhandel legt trotz aller Krisen das zweite Rekordjahr in Folge hin. Waren aus deutscher Produktion sind weltweit gefragt wie nie. mehr

Geldwäsche: Kontrolldruck hält weiter an

Wer in der Immobilienbranche tätig ist oder mit Edelmetallen, Diamanten, Kunstgegenständen oder hochwertigen Automobilen handelt, muss mit Kontrollen durch die Regierungspräsidien rechnen. mehr

Das große Nervenflattern

Der deutsche Aktienmarkt hat sich auch am Dienstag dem jüngsten Abwärtssog nicht entziehen können. Nach einem freundlichen Start ging der Dax wieder auf Talfahrt. mehr

Vonovia sieht gute Chancen auf Übernahme

Im Übernahmekampf zwischen dem Immobilienkonzern Vonovia und seinem kleineren Konkurrenten Deutsche Wohnen steht eine Entscheidung bevor. Vor dem in der Nacht zum Mittwoch um Mitternacht festgesetzten Ende der Annahmefrist für das Angebot war das Rennen aber noch offen. mehr

Unternehmen im Land sind zuversichtlich

Die wachsenden konjunkturellen Risiken lassen die Firmen im Land zum Jahresauftakt kalt. Im Gegenteil: Die Firmen sind sogar etwas optimistischer als noch im Herbst, wie die jüngste Konjunkturumfrage des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags (BWIHK) ergab. mehr

09. Februar 2016

Mit halb so vielen Türkei-Urlaubern wie 2015 rechnet Tui in diesem Jahr. Foto: Soeren Stache/Symbolbild

Tui bekommt Terror in Urlaubsländern zu spüren

Mit etwa einer Million Türkei-Urlaubern rechnet Tui in diesem Jahr - das wären nur halb so viele wie 2015. Die Einbußen machen dem Reiseunternehmen zu schaffen. Nun setzt der Konzern auf Spanien. mehr

Die Bundesregierung erwägt ein Limit von 5000 Euro an Bargeld, um Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorismus zu bekämpfen. Foto: Patrick Seeger

Berlin und Paris setzen auf weniger Bargeldverkehr

Terroristen und Kriminelle zahlen gern bar. Viele Länder rücken deswegen dem Cash-Fluss auf die Pelle. Auch Berlin und Paris wollen eine europäische Obergrenze im Bargeldverkehr. mehr

Tui zählt weltweit rund 76.000 Mitarbeiter, davon gut 10.000 in Deutschland. Foto: Julian Stratenschulte

Tui bekommt Terror in Urlaubsländern zu spüren

Mit etwa einer Million Türkei-Urlaubern rechnet Tui in diesem Jahr - nur noch halb so viel wie 2015. Die Einbußen machen dem Reiseunternehmen zu schaffen. Nun setzt der Konzern auf Spanien. mehr

Thomas Middelhoff war bereits im November 2014 vom Essener Landgericht wegen Untreue zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Foto: Bernd Thissen

Gericht lässt weitere Anklage gegen Middelhoff nicht zu

Staatsanwälte fordern ein weiteres Untreue-Verfahren gegen Thomas Middelhoff. Das zuständige Landgericht Essen lehnt ab - doch ausgestanden ist die Sache für den Ex-Arcandor-Chef damit noch nicht. mehr

Sauberes Fiat-Logo: Nach Darstellung der Deutschen Umwelthilfe überschreitet der Autobauer bei einem Modell deutlich die Grenzwerte für den Stickoxidausstoß. Foto: Daniel Karmann

Umwelthilfe sieht Stickoxid-Verstöße auch bei Fiat

Der Abgasskandal ist aus Sicht von Umweltschützern nicht nur ein Problem von VW. Sie werfen einem Autobauer nach dem anderen Verstöße vor. Doch die Hersteller widersprechen. mehr

Am Montag waren im Handelsverlauf sowohl die Deutsche-Bank-Aktien auf ein Rekordtief gestürzt als auch die Kurse für Anleihen stark unter Druck geraten. Foto: Marius Becker

Deutsche Bank ringt um Vertrauen

Die Deutsche Bank betont ihre Zahlungsfähigkeit. Nach dem Kurssturz der Aktie geht der Vorstand in die Offensive. Ob das Anleger dauerhaft beruhigen kann, ist fraglich. mehr

Weggeworfene Plastiktüten sind keine Augenweide. Foto: Patrick Pleul

Handel: 60 Prozent der Plastiktüten bald kostenpflichtig

Um einen neuen Mantel nach Hause zu tragen, gibt es im Textilgeschäft meist eine Plastiktüte dazu - ungefragt und kostenlos. Diese Praxis soll nun aber für mehr Umweltschutz schrittweise aus der Mode kommen. mehr

Dem Dax geht es derzeit nicht so gut, aber laut dem Deutsche Aktieninstitut in Frankfurt haben die Menschen 2015 wieder Vertrauen in die Aktie und den Aktienfonds gefasst. Foto: Arne Dedert

Wieder mehr Aktionäre in Deutschland

Die Aktionärszahl in Deutschland hat wieder die Neun-Millionen-Marke geknackt. Die aktuellen Turbulenzen nähren allerdings Zweifel, dass die Deutschen ein Volk der Aktionäre werden - auch wenn Börsianer gute Argumente für diese Form der Geldanlage anführen. mehr

Der schwache Euro half den Unternehmen ebenso wie die Erholung der Konjunktur in Europa. Foto: Axel Heimken

Deutscher Außenhandel mit Rekordjahr

Der deutsche Außenhandel hat im vergangenen Jahr neue Rekorde aufgestellt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, erhöhten sich die Ausfuhren im Vergleich zum Vorjahr um 6,4 Prozent, die Einfuhren stiegen um 4,2 Prozent. mehr

In den vergangenen Monaten haben insbesondere hohe Importe aus China die Stahlpreise schwer unter Druck gesetzt. Foto: Patrick Pleul/Archiv

Deutsche Stahlindustrie startet schwach ins neue Jahr

Die deutschen Stahlhütten sind mit dem dritten Produktionsrückgang in Folge in das neue Jahr gestartet. Die Perspektiven blieben angesichts der schwierigen Auftragslage gedrückt, teilte die Wirtschaftsvereinigung Stahl mit. mehr

unternehmen[!] - das Wirtschaftsmagazin im Südwesten

Liebe Leserin, Lieber Leser,

wir Deutschen sind ein komisches Volk. Wenn es ums Reisen und Exportieren geht, wollen wir die ganze Welt fest in unseren Händen halten. ...
zum Heft

Singles & Flirt