Ulm/Neu-Ulm:

wolkig

wolkig
22°C/14°C

Wirtschaft

Unternehmenszahlen und Krisenländer belasten Aktienmarkt

Enttäuschende Unternehmenszahlen und fortwährende Sorgen um Krisenländer haben den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag stark belastet. Zeitweise fiel der Dax unter die Marke von 9400 Punkten, die er zuletzt im April unterschritten hatte. mehr

Börse in Buenos Aires. Foto: David Fernandez/Archiv

Schuldenstreit mit Hedgefonds stürzt Argentinien in die Pleite

Argentinien ist erneut pleite. Voraus ging ein jahrelanger erbitterter Streit mit US-Investoren um die Rückzahlung argentinischer Altschulden. Wirtschaftsminister Axel Kicillof erklärte die Verhandlungen in der Nacht auf Donnerstag für gescheitert. mehr

Die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg. Foto: Daniel Karmann

Arbeitsmarkt trotzt Konjunktur-Pessimismus

Trotz Sommerflaute und wachsender Sorgen über den sich zuspitzenden Ukraine-Konflikt gab es im Juli so wenig Arbeitslose wie zuletzt Anfang der 1990er Jahre. Zum Beginn der Sommerpause waren in Deutschland 2,871 Millionen Männer und Frauen ohne Arbeit. mehr

Das Hauptwerk der Volkswagen AG in Wolfsburg. Foto: Jens Wolf

VW läutet Sparkurs ein

Europas größter Autokonzern Volkswagen will die Ertragskrise seiner Kernmarke mit milliardenschweren Sparanstrengungen stoppen. Im ersten Halbjahr sank das Ergebnis der Marke VW-Pkw vor Zinsen und Steuern (Ebit) um rund ein Drittel auf eine Milliarde Euro. mehr

Katerstimmung bei Adidas: Der Jubel nach der Fußball-WM ist rasch verflogen. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Gewinnwarnung schockt Adidas-Aktionäre

Adidas zieht angesichts wachsender Probleme in Russland und größerer Schwierigkeiten im Golf-Geschäft die Notbremse. Kurz nach der erfolgreichen Fußball-Weltmeisterschaft muss der Sportartikelhersteller nicht nur überraschend seine Gewinnprognose drastisch nach unten korrigieren. mehr

Ein Rekordverlust von 3,57 Milliarden Euro im ersten Halbjahr erschüttert die portugiesische Großbank Banco Espírito Santo. Foto: Mario Cruz/Archiv

Rekordverluste: Krise bei Großbank BES lässt Portugal zittern

Rekordverluste haben die Krise bei der Großbank BES in Portugal drastisch verschärft und das Land erst zweieinhalb Monate nach Verlassen des EU-Rettungsschirmes wieder ins Zittern gebracht. Die Banco Espírito Santo hatte für das erste Halbjahr ein Minus von 3,57 Milliarden Euro gemeldet. mehr

Karstadt-Filiale in Berlin. Foto: Paul Zinken

Neuer Karstadt-Chef will bei Sparplänen "keine Tabus"

Die neue Karstadt-Spitze stimmt Belegschaft und Öffentlichkeit auf einen harten Sparkurs ein. Finanzchef Miguel Müllenbach sagte dem "Handelsblatt", das Unternehmen habe im Geschäftsjahr 2012/2013 einen operativen Verlust von 124 Millionen Euro verbucht. mehr

Der Vorstandsvorsitzende der Siemens AG, Joe Kaeser. Foto: Rainer Jensen

Trotz Gewinnschub: Energiegeschäft macht Siemens Sorgen

Altlasten im wichtigen Energiegeschäft bereiten Siemens-Chef Joe Kaeser auch ein Jahr nach seinem Amtsantritt Kopfschmerzen. So kostete die verzögerte Anbindung von Nordsee-Windparks Siemens zwischen April und Juni schon wieder viel Geld. Und die Probleme sind noch nicht zu Ende. mehr

Der Vorstandsvorsitzende der Metro Group, Olaf Koch, legt die Zahlen fürs dritte Quartal vor. Foto: Caroline Seidel

Metro rutscht in die roten Zahlen

Die Fußball-Weltmeisterschaft hat die Geschäfte bei Deutschlands zweitgrößtem Handelskonzern Metro nicht so stark beflügelt wie erhofft. Außerdem belasteten auch im dritten Quartal Restrukturierungskosten und Währungseffekte die Unternehmensgruppe. mehr

Schaum auf einem Bierglas. Foto: Marius Becker/Symbol

Fußball-Fieber und Export treiben Bierabsatz nach oben

Durstige Fußballfans und der starke Export haben den deutschen Brauereien einen steigenden Bierabsatz beschert. Im ersten Halbjahr 2014 kletterte die Gesamtmenge um 4,4 Prozent auf 47,9 Millionen Hektoliter, wie das Statistische Bundesamt berichtete. mehr

Lufthansa-Maschinen stehen auf dem Flughafen in Düsseldorf. Foto: Federico Gambarini

Lufthansa startet schwach in umsatzstärkste Jahreszeit

Die Lufthansa ist mit schwachen Zahlen in das wichtige Sommerhalbjahr gestartet. Der nahezu weltweite Preiskampf, streikende Piloten und der zahlungsunwillige Staat Venezuela haben Europas größtem Luftverkehrskonzern im zweiten Quartal einen überraschend starken Gewinnrückgang eingebrockt. mehr

Ein Mitarbeiter baut im ZF-Werk in Friedrichshafen ein Automatgetriebe zusammen. Foto: Felix Kästle

Ukraine-Krise verhagelt Maschinenbauern den Aufschwung

Die Ukraine-Krise bremst den erhofften Aufschwung im Maschinenbau. Die deutsche Schlüsselindustrie senkte am Donnerstag ihre Wachstumsprognose von drei auf nur noch ein Prozent in diesem Jahr. mehr

Reifen-Produktion im Continental-Werk in Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Continental hebt Jahresprognose an

Dank günstiger Einkaufspreise für Kautschuk erhöht der Autozulieferer und Reifenhersteller Continental schon zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Prognose. mehr

Eine Frau trägt einen High Heel (r) und einen flachen Lederschuh. Foto: Rolf Vennenbernd/Symbol

Wegen Frauenquote bleibt kein Aufsichtsrats-Stuhl leer

Eine stärkere Präsenz von Frauen in Spitzenposten der Wirtschaft wird aus Sicht von Bundesjustizminister Heiko Maas nicht an fehlenden Bewerberinnen scheitern. mehr

Maschinenbau alarmiert: Einbußen wegen Russland-Sanktionen

Die Russland-Sanktionen alarmieren den deutschen Maschinenbau. Seine Einbußen sind bereits heftig. Und es soll noch schlimmer kommen. Auch in Russland mehren sich die Befürchtungen. Mit einem Kommentar von Dieter Keller: Primat der Politik mehr

Die Produktion der neuen E-Klasse und eines weiteren Modells sollen die Zukunft des Daimler-Standorts Sindelfingen sichern. Außerdem soll kräftig investiert und tiefgreifend gespart werden.

Daimler steckt 1,5 Milliarden Euro in sein wichtigstes Werk Sindelfingen

Die Pläne sind ehrgeizig: 1,5 Milliarden Euro will Daimler in sein größtes Pkw-Werk in Sindelfingen investieren, einen dreistelligen Millionenbetrag sparen. Dabei muss die Belegschaft aber mitziehen. mehr

Sie standen im Mittelpunkt des spektakulären Übernahmeversuchs: Porsche-Chef Wendelin Wiedeking (rechts) und Finanzchef Holger Härter.

Etappensieg für Porsche

Aus Sicht klagender Anleger hat die Porsche-Holding beim Übernahmeversuch Volkswagens viel falsch gemacht. Die Folge ist eine Prozesswelle. Bisher behielt die Holding dabei aber noch immer Oberwasser. mehr

Thema Rente: Experten geben heute Ratschläge

Das Rentenpaket ist das bislang teuerste Projekt der Bundesregierung. Seit 1. Juli sind die Änderungen in Kraft, auch für die Rente mit 63 und die Mütterrente. Der Beratungsbedarf ist riesig, das zeigt der Ansturm auf die Hotlines der Deutschen Rentenversicherung. mehr

Beratungsgespräch: Will der Kunde ein Honorar bezahlen, auch wenn er nichts kauft?

Keine Provision, dafür festes Honorar

Mehr Transparenz und bessere Beratung der Verbraucher soll das neue Gesetz zur Honoraranlageberatung schaffen. Doch was ist Anlegern eine unabhängige Finanzberatung tatsächlich wert? mehr

Deutschland wird nachhaltiger

Deutschland ist in Sachen Nachhaltigkeit auf Kurs. Allerdings hapert es bei der Energiewende und bei den Treibhaus-Emissionen. mehr

Rezepte gegen lange Wartezeiten

Wartezeiten sind nach Ansicht der Kassenärzte ein überschätztes Thema. Die Mehrheit der Patienten sei skeptisch bei einer zentralen Terminvermittlung. mehr

Osram schockt Mitarbeiter mit Stellenabbau

Der Lichtkonzern Osram will weltweit fast ein Viertel der Jobs streichen. Und das dürfte noch immer nicht das Ende der Fahnenstange sein. mehr

Flugzeugabsatz beflügelt Airbus-Gewinn

Der gute Flugzeugverkauf hat dem Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus Group einen überraschend starken Gewinnsprung beschert. Im zweiten Quartal ließ das gute Geschäft mit Passagier- und Frachtflugzeugen die wechselhafte Entwicklung bei Hubschraubern, Rüstung und Raumfahrt fast vergessen. mehr

Gute US-Daten helfen wenig

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch nach einer Berg- und Talfahrt schwächer geschlossen. Gute US-Wirtschaftsdaten stützten nur kurzzeitig. Dann kehrten Sorgen über womöglich rasch steigende Zinsen in den USA und Unsicherheiten wegen der Ukraine-Krise an die Börse zurück. mehr

30. Juli 2014

In den USA weht den Banken seit der Finanzkrise ein rauer Wind entgegen. Nun muss die Bank of America für fragwürdige Geschäfte büßen. Foto: Peter Foley

Bank of America büßt mit 1,3 Milliarden für Hypotheken-Deals

Hypothekengeschäfte vor der Finanzkrise holen die Bank of America schmerzlich ein. mehr

Kauflust: Kundenandrang in einem US-Einkaufszentrum. Foto: Erik S. Lesser/Archiv

US-Konjunktur zieht mächtig an - Fed reduziert Konjunkturhilfe

Nach einer Wachstumsdelle im ersten Quartal zieht die US-Konjunktur unerwartet kräftig an. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) der weltgrößten Volkswirtschaft stieg von April bis Ende Juni mit einer hochgerechneten Jahresrate von 4,0 Prozent. mehr

Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner hat unmittelbar vor dem drohenden technischen Zahlungsausfall erneut die volle Bereitschaft bekräftigt, die Forderungen aller Gläubiger zu bedienen. Foto: Ettore Ferrari

Drohende Staatspleite: Argentinien geht auf Hedgefonds zu

Argentinien hat in letzter Minute versucht, die drohende Staatspleite abzuwenden. mehr

Gebremst wurde der Preisauftrieb im Juli erneut durch sinkende Energiepreise - billiger wurden insbesondere Sprit und Heizöl. Foto: David Ebener

Inflation auf niedrigstem Stand seit mehr als vier Jahren

Sinkende Energiepreise haben die Inflation in Deutschland im Juli auf den niedrigsten Stand seit mehr als vier Jahren gedrückt. Die jährliche Teuerungsrate lag bei 0,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch nach vorläufigen Zahlen in Wiesbaden mitteilte. mehr

Die baden-württembergische Verbraucherzentrale klagt gegen die Sparkasse Ulm, weil diese hochverzinste "Scala"-Verträge umwandeln will und die Kunden damit nicht einverstanden sind. Unser Bild zeigt die Zentrale der Sparkasse in Ulm, im Hintergrund der Südturm des Ulmer Münsters.

Vergleich bei Scala-Sparverträgen gescheitert

Hinter den Kulissen liefen Vergleichsgespräche zu Scala, die jedoch geplatzt sind. Aus Sicht der Sparkasse hat die Klägerseite mit Anwalt Christoph Lang überzogene Forderungen gestellt. Lang informiert am heutigen Donnerstag. mehr

Twitter-App auf einem Smartphone. Foto: Soeren Stache

Twitter begeistert Börsianer mit Nutzerwachstum

Die Fußball-WM hat Twitter geholfen: Ein starker Anstieg der Werbeeinnahmen und der Nutzerzahlen lässt die Aktie des Kurznachrichtendienstes durch die Decke gehen. Der Kurs schoss im frühen Handel am Mittwoch zeitweise um 24 Prozent auf knapp 48 Dollar hoch. mehr

unternehmen[!] - das Wirtschaftsmagazin im Südwesten

Liebe Leserin, Lieber Leser,

viele Chefs wollen vor allem eines: dass ihre Mitarbeiter funktionieren. Einfühlsamkeit bleibt oft auf der Strecke – mit teils fatalen ...
zum Heft