Vom Playboy zum Reformer

Als Prinz hing ihm das Playboy-Image an, auch soll er einen Hang zu bunten Uniformen gehabt haben. Als König brachte er dem Südseestaat Tonga Reformen. Nun ist König George Tupou V. tot - Tonga trauert.

|
Erst 2008 gekrönt: König Siaosi (George) Tupou V. von Tonga. Foto: afp

Der König des Südsee-Inselreichs Tonga ist tot. George Tupou V. starb am Sonntag im Alter von 63 Jahren in einem Krankenhaus in Hongkong, teilte die tonganische Regierung mit. In einer im Radio verbreiteten Erklärung sagte Premierminister Siale"ataongo Tu"ivakano, der Tod des Monarchen habe sich wie eine "unerwartete schwarze Sturmwolke" über das Königreich gelegt. Er rief die Tonganer auf, für die Königsfamilie zu beten.

George Tupou V. war 2008 gekrönt worden. Während seiner Regentschaft wurde in dem Inselreich, dessen Hauptstadt Nukualofa ist, nach gut 165 Jahren das Ende der absoluten Monarchie besiegelt. Ende 2010 fanden erstmals demokratische Wahlen statt. Nachfolger auf dem Thron wird wohl sein jüngerer Bruder, Prinz Ulukalala Lavaka Ata (52).

Der Vorgänger und Vater des Königs - Tupou IV. - war 2006 im Alter von 88 Jahren gestorben. Nach seiner fast 41-jährigen Herrschaft gab es in dem Inselstaat Massenkundgebungen für demokratische Reformen. Es kam zu Unruhen. Die Hauptstadt Nukualofa wurde schwer zerstört, acht Menschen starben.

George Tupou V., der in Oxford studiert hatte und vor dem Tod seines Vaters den Ruf eines Playboyprinzen mit Hang zu bunten Militäruniformen hatte, änderte die Verfassung. Er ließ sich erst 2008 krönen und das Volk am 25. November 2010 wählen. Adeligen sind aber nach wie vor einige Sitze im Parlament reserviert.

Das Königreich Tonga liegt im Pazifik, 2000 Kilometer nordöstlich von Neuseeland. Das frühere britische Protektorat umfasst 170 Inseln, von denen 36 bewohnt sind. 750 Quadratkilometer misst der Kleinstaat - etwa so viel wie Hamburg. Die meisten der rund 100 000 Einwohner sind bitterarm.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-