Vier Touristen wegen Nacktfotos in Malaysia festgenommen

In Malaysia sind vier westliche Touristen festgenommen worden, die auf dem bei Ureinwohnern als heilig geltenden Berg Kinabalu für Fotos nackt posiert haben sollen.

|

"Wir haben vier von ihnen am Dienstag in Gewahrsam genommen und suchen noch nach den anderen sechs", sagte der Polizeivertreter im Bundesstaat Sabah, Jalaluddin Abdul Rahman. Die Festgenommenen könnten wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses belangt werden, hieß es.

Die insgesamt zehn Touristen hatten die bereits Ende Mai entstandenen Nacktfotos ins Internet gestellt. Die Tageszeitung "The Star" hatte bereits am Montag von der Festnahme eines Europäers im Zusammenhang mit den Vorwürfen berichtet. Der Mann soll zudem auf dem Berggipfel uriniert haben.

Bei den insgesamt vier Festgenommenen handelt es sich nach Angaben der Behörden um zwei Kanadier, einen Briten sowie einen Niederländer. Die Volksgruppe der Kadazan Dusun verehrt den Berg Kinabalu, den sie als Ruhestätte der Geister betrachtet.

Viele Anwohner sowie einige Beamte im Bundesstaat Sabah sehen einen Zusammenhang zwischen dem Verhalten der Wanderer und einem schweren Erdbeben am Freitag, bei dem insgesamt 18 Menschen auf dem Berg getötet worden waren.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

11.06.2015 06:12 Uhr

Kulturverteidigung

Wer fremde Sitten nicht zu respektieren weiß, sollte besser zu Hause bleiben!

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Mieter entsetzt über Kahlschlag in grüner Oase

Mieter einer Villa am Michelsberg sind entsetzt über den Kahlschlag ihrer Grünflächen, die eine Oase für Pflanzen und Tiere gewesen sein soll. Die Ulmer Wohnbaugenossenschaft UWS hat die Maßnahmen angeordnet. weiter lesen