Splashdiving-WM: 16-Jährige zeigt schönste "Arschbombe"

Das Motto der "Splashdiving-WM" lautete in diesem Jahr "Say no to racism". Bei dem unkonventionellen Turmspringen, "Arschbomben"-Wettbewerb genannt, geht es aber auch um Spaß. Nun stehen die Sieger fest.

|

Eine junge Saarländerin hält seit dem Wochenende den Weltmeister-Titel im Splashdiving. Die 16-jährige Franziska Fritz aus Dillingen zeigte in Sindelfingen bei Stuttgart die schönste "Arschbombe".

Nach weiteren Angaben der Veranstalter setzte sie sich mit einigen Saltos und der Sprungfigur Brett durch. Bei dieser Figur kommt der Athlet nach dem Sprung vom Zehn-Meter-Turm mit aufrechtem Oberkörper und nach vorn ausgestreckten Beinen auf dem Wasser auf. Bei den Männern wurde der bisherige Weltmeister Reinhard Riede aus dem bayrischen Waldkraiburg von Malte Kurse aus Minden in Nordrhein-Westfalen übertrumpft.

35 Männer und acht Frauen aus sieben Nationen nahmen an dem Wettkampf teil, bei dem es keine Preisgelder, sondern Urkunden und Medaillen gibt. Der Spaß steht im Vordergrund. Neu ist der relativ hohe Frauenanteil, nachdem im vergangenen Jahr nur eine einzige Frau angetreten war. Teilnehmer kamen unter anderem aus Finnland, Österreich, Schweiz und Italien. Die Veranstaltung stand in diesem Jahr unter dem Motto "Say no to racism".

Die englische Wortschöpfung Splashdiving kann in etwa mit "platschendes Eintauchen" übersetzt werden. Doch selbst die Veranstalter sprechen von einer "Arschbomben"-WM. Splashdiving ist eine Art unkonventionelles Turmspringen, bei dem lautes Klatschen beim Aufkommen auf dem Wasser durchaus erwünscht ist. Der Sprung aus zehn Metern Höhe ist nicht harmlos: "Es zwiebelt", sagte der Veranstalter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen