Sondermaschine bringt Opfer des Todesflugs

Seit dem gestrigen Dienstagnachmittag werden die Opfer des Germanwings-Unglücks aus Frankreich in die Heimatländer überführt. Eine Sondermaschine der Lufthansa sollte am späten Abend mit 44 Särgen an Bord auf dem Flughafen Düsseldorf landen.

|

Die Zahl habe sich von zunächst 30 auf nunmehr 44 erhöht, weil weitere Dokumente fertig geworden seien, sagte ein Sprecher der Lufthansa-Tochter Germanwings. Die sterblichen Überreste der Opfer aus anderen Ländern sollen in Linienmaschinen von Frankreich aus übergeführt werden.

Die meisten Opfer stammten aus Deutschland. Unter ihnen sind 16 Schüler und zwei Lehrerinnen aus Haltern am See am nördlichen Rand des Ruhrgebiets. Sie werden heute in einem Leichenwagen-Konvoi in die westfälische Stadt gebracht. Die Polizei werde den in Düsseldorf startenden Konvoi auf einer rund 80 Kilometer langen Strecke begleiten, schreibt die "Rheinische Post". Die Beerdigungen sollen im Familienkreis stattfinden.

Die Germanwings-Maschine des Flugs 4U9525 von Barcelona nach Düsseldorf war am 24. März mit 150 Menschen an Bord in den französischen Alpen zerschellt. Nach den bisherigen Ermittlungen hatte der Copilot den tödlichen Sinkflug mit Absicht eingeleitet, als der Pilot nicht im Cockpit war. Die Flugschreiber zeigten, dass er mehrfach bewusst eingriff, um den Airbus zum Absturz zu bringen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Germanwings-Airbus abgestürzt

In Frankreich ist ein Airbus A320 der deutschen Fluggesellschaft Gemanwings abgestürzt. Die Maschine war auf dem Weg von Barcelona nach Düsseldorf gewesen.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Hoffen und Bangen vor dem Prozess gegen Mesale Tolu

Am Montag entscheidet sich, ob die Journalistin frei kommt. Die Familie ist optimistisch. Diplomaten und Prominente verfolgen die Verhandlung im Istanbuler Justizpalast. weiter lesen