Sheryl Sandberg: Ich habe doppelt getrauert

|

Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg (47) beschäftigt sich seit dem plötzlichen Tod ihres Mannes Dave Goldberg vor zwei Jahren intensiver mit den Schicksalen anderer Menschen.

Dies sei ihr wichtig, „weil ich ihnen helfen möchte, sich keine Selbstvorwürfe zu machen“, sagte Sandberg der Zeitschrift „Brigitte“.

Der Moment ihrer größten Verzweiflung sei gewesen, als sie ihren Kindern, heute neun und elf Jahre alt, sagen musste, dass ihr Vater gestorben sei. „Ich hatte das Gefühl, darin versagt zu haben, sie zu schützen“, sagte Sandberg im Interview. „Als Mutter trauert man doppelt, für sich selbst und seine Kinder.“

In dem Interview redete sie über die Zeit nach dem Tod. „Ich ging zur Arbeit und machte Fehler, ich war unkonzentriert, schlief in Konferenzen ein.“ Doch zur Arbeit zu gehen, sei besser als zu Hause zu sein. Zur Trauerbewältigung habe sie in den ersten acht Monaten jeden Abend drei Dinge aufgeschrieben, die ihr am Tag gelungen waren, „banale Dinge wie: „Ich habe heute einen guten Cappuccino gekocht.“ Dann war irgendwann mein Selbstvertrauen zurück.“ Das Gefühl von Glück jedoch sei nach wie vor noch nicht zurückgekehrt.

Mitteilung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen