Rockfestival Zappanale in Bad Doberan

|
Unvergessen: der amerikanische Rockmusiker Frank Zappa (1980 in München). Foto: Frank Leonhardt  Foto: 

Mit dem Auftritt von Theo And The WristBand aus Rumänien hat am Freitag die 28. Ausgabe des Rockfestivals Zappanale in Bad Doberan begonnen. Bis Sonntag sollen insgesamt 16 internationale Bands auftreten.

In diesem Jahr können die Organisatoren mit Dweezil Zappa, dem Sohn der Musiklegende Frank Zappa, als Stargast aufwarten. Sein Konzert am Samstag ist seit 2007 das erste in Deutschland. Jahrelang hatte ein Rechtsstreit in der Zappa-Familie Auftritte verhindert.

Das dreitägige Event gilt als das weltweit größte Festival zu Ehren des Rockmusikers Frank Zappa (1940-1993). Viele der Besucher sind Altfreaks und kommen schon seit Jahren nach Bad Doberan in Mecklenburg-Vorpommern.

Zappanale

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen