Rockfans trotzen bei Roskilde-Festival dem Regen

|
„Foo Fighters“ war eine der Bands, die auf dem diesjährigen Roskilde-Festival aufgetreten sind. Das Publikum war trotz Regen begeistert. Foto: Sebastiao Moreira/EFE/dpa

Mit einem gefeierten Auftritt der amerikanischen Band Foo Fighters ist Dänemarks größtes Musikfestival in Roskilde auf die Zielgerade gegangen. Dem Regenwetter zum Trotz begeisterte das zwei Stunden lange Konzert am Freitagabend sowohl Publikum als auch Kritiker.

Die dänische Boulevardzeitung „BT“ bezeichnete den Auftritt als das Wichtigste, was in diesem Jahr auf dem Festival passierte. „Ekstra Bladet“ kommentierte: „Große Kunst war es nicht, aber die Foo Fighters beherrschen die Kunst, einen vergessen zu lassen, dass man mit Gummistiefeln auf einer südjütländischen Kuhwiese steht.“

Auch die Sängerin Lorde aus Neuseeland brachte ihre überwiegend weiblichen Fans zum Schwärmen. Am Samstag sollte das achttägige Festival mit Bands wie Arcade Fire und Circuit Des Yeux zu Ende gehen. Die 180 Konzerte haben 130 000 Zuschauer angelockt. 84 Prozent der Gäste kamen aus den drei Nachbarländern Deutschland, Schweden und Norwegen. Abgesehen von gelegentlichen Regenschauern gab es in diesem Jahr kaum Zwischenfälle. Ein 19-Jähriger erkrankte an Meningitis, woraufhin seine Freunde ein vorbeugendes Medikament bekamen.  

Aufgrund der jüngsten Terroranschläge hatte die Polizei das Festivalgelände stärker bewacht als in den vergangenen Jahren.

Roskilde-Festival

BT

Extra Bladet

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Innenstadthandel klagt über Gewalt und Drogen

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen